Deftige Speisen aus Norddeutschland. Eine kleine Rezeptsammlung für ein wenig Abwechselung auf deinem Tisch.

Bärlauch-Rezepte: Bärlauchsuppe

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Bärlauch-Rezepte: Bärlauchsuppe

Es ist gerade noch Bärlauchsaison, also eine gute Zeit mal wieder eines unserer Bärlauch-Rezepte vorzustellen. Wir kochen diesmal eine köstliche, kleine Bärlauchsuppe. Für die Zubereitung der vegetarischen oder nach Wunsch auch veganen Suppe brauchst du nur wenige, einfache Zutaten und auch nur ganz wenig Zeit. Die Zubereitung der Bärlauchsuppe dauert mit allem Drum und Dran nur etwa eine halbe Stunde und schon kann sie serviert werden.  Ein richtig schnelles Bärlauchgericht also, das aber so gar nicht nach „Fastfood“ schmeckt.

Wir hoffen, dieses Bärlauch-Rezept gefällt dir genauso wie uns. Probiere es einfach (im wahrsten Sinne des Wortes) aus!

Gutes Gelingen und eine schöne Bärlauchzeit

Frische Bärlauchsuppe schnell und einfach. Bärlauchrezepte zur Bärlauchsaison

Zutaten für die Bärlauchsuppe:

  1. 150-200 g Bärlauch
  2. 3 mittelgroße Kartoffeln
  3. 1 mittelgroße Zwiebel
  4. 1 EL Butter oder neutrales Pflanzenöl
  5. 1,5l Gemüsebrühe
  6. 200 ml Schlagsahne, Hafer-Cuisine*  oder andere vegane Sahne
  7. Gewürze: Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuss, ein Schuss Zitronensaft, Apfelessig oder trockener Weißwein
  8. Garnitur: z.B. dünne Streifen Bärlauch, Bärlauchblüten, Gänseblümchen, Schnittlauch oder Petersilie

Werbung Affiliate Links*

Utensilien für das Bärlauch-Rezept:

  1. Messer, ggf. Schälmesser, Schneidbrett
  2. Kochtopf, Rührlöffel
  3. Pürierstab oder Mixer

Zubereitung der Bärlauchsuppe

  1. Schäle zunächst die Kartoffeln und die Zwiebel und schneide sie in kleine Würfel.
  2. Gib die Gemüsewürfel mit etwas Fett in einen Topf und schwitze sie bei geringer Hitze an. Lass sie unter gelegentlichem Umrühren eine Weile dünsten (nicht braten), bis die Zwiebeln glasig werden.
  3. Gieße den Topf dann mit Gemüsebrühe auf, bringe die Suppe zum Kochen und lass sie bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.
  1. Bereite in dieser Zeit den Bärlauch vor, indem du ihn gründlich wäschst, die Stiele und dicken Blattachsen entfernst und in Streifen schneidest.
  2. Wenn die Kartoffeln gar sind, gib den Bärlauch in die Suppe und lass ihn für ca. 2 Minuten mitkochen. (Nicht länger, damit er seine grüne Farbe nicht verliert.)
  3. Gib anschließend die Sahne dazu und warte, bis die Bärlauchsuppe noch einmal kurz aufkocht.
  4. Nimm den Topf vom Herd und püriere die Bärlauchsuppe mit einem Pürierstab oder im Mixer.
  5. Schmecke die Suppe nach deinem Geschmack mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einem Schuss Zitronensaft, Apfelessig oder Weißwein ab.
  6. Garniere die Suppe zum Servieren mit feinen Bärlauchstreifen, Bärlauchblüten, Gänseblümchen oder Schnittlauchröllchen.
  7. Als Beilage eignen sich frische oder getoastete Brotscheiben oder –streifen, z.B. ein selbstgebackenes Bärlauchbrot.
    Guten Appetit!

Bärlauchsuppe: Tipps und Variationen

Abschließend noch ein paar Tipps und Anregungen zu diesem Bärlauch-Rezept.

Tipp 1: Gefrorenen Bärlauch verwenden

Bärlauch lässt sich sehr gut einfrieren. Er verliert dabei im Gegensatz zum Trocknen kaum etwas von seinem Geschmack und du kannst den Bärlauch das ganze Jahr über genießen. Wasche in nach der Ernte gründlich, lass ihn abtrocknen, entferne die Stiele und Blattachsen und schneide ihn in Streifen. Ein Blanchieren ist nicht nötig, du kannst ihn direkt in einem Gefrierbeutel oder einem gefriergeeigneten Gefäß in den Froster geben und nach Bedarf entnehmen.

Für die Zubereitung der Bärlauchsuppe kannst du  sehr gut gefrorenen Bärlauch verwenden. Auftauen musst du ihn vor der Zubereitung nicht. Gib ihn einfach gefroren in die köchelnde Suppe.

Tipp 2: Dir ist die Bärlauchsuppe etwas zu dünnflüssig?

Wenn du deine Suppen lieber etwas dickflüssiger magst, kannst du einfach ein paar Kartoffeln mehr als im Rezept angegeben verwenden. Die zusätzliche Stärke bindet deine Suppe und lässt sie sämiger werden. Alternativ kannst du die Bärlauchsuppe auch mit ein wenig in Wasser gelöstem Mehl andicken.

Einfache und günstige Suppe mit Bärlauch. Vegetarisches Rezept mit Pfiff

Tipp 3: Bärlauchsuppe: Variationen/ Einlagen/ Toppings

Die Zutatenliste für die Bärlauchsuppe kannst du ganz nach deinem Geschmack beliebig erweitern. Du solltest nur darauf achten, dass die einzelnen Komponenten nicht zu geschmacksintensiv sind, damit der feine Bärlauchgeschmack nicht überdeckt wird. Nach unserer Erfahrung eignen sich z.B. Karotten, Spinat oder ein paar (nicht zu viele) junge Gierschblätter gut als weitere Zutaten für dieses Bärlauch-Rezept.

Wenn du die Bärlauchsuppe als Hauptspeise servieren möchtest kannst du sie natürlich noch um beliebige Einlagen ergänzen. Karotten- und Kartoffelwürfel oder andere mildschmeckende Gemüsewürfel eignen sich gut dazu. Für die Fleisch- und Fischesser sind in Butter und Knoblauch gebratene Garnelen, gebratene Lachsstreifen oder knusprig gebratene Speckstreifen Suppeneilagen, die gut mit dem Bärlauchgeschmack harmonieren.

Knusprige Toppings, wie in Fett goldbraun gebratene Brotwürfelchen oder geröstete Kürbis- oder Pinienkerne sind nicht nur optisch schön, sondern verleihen deiner Bärlauchsuppe auch ein bisschen mehr Biss.

Du darfst also kreativ werden und das Bärlauchsuppen-Rezept zu deinem ganz eigenen machen!

Viel Spaß beim Nachkochen und eine genussreiche Bärlauchzeit!

Weitere Bärlauchrezepte, wie z.B. unser einfaches Bärlauchbrot findest du hier:

Wenn du gern im nächsten Frühjahr Bärlauch in deinem eigenen Garten ernten möchtest, findest du hier einige Tipps zum Anlegen eines Bärlauchbeets:

Frische Suppe mit Bärlauch, dazu ein knuspriges Bärlauchbrot

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenBärlauch-Rezepte: Bärlauchsuppe

Bärlauch-Rezepte: Bärlauchbrot-Kräuterbrot

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Bärlauch-Rezepte: Bärlauchbrot-Kräuterbrot

Wer im Frühling Bärlauch sammeln geht, der sammelt meist auch Bärlauchrezepte. Heute verraten wir dir eins unserer Lieblings-Bärlauch-Rezepte: ein richtig knuspriges und saftiges Bärlauchbrot, das du ganz schnell und einfach zu Hause nachbacken kannst. Dieses selbstgebackene Kräuterbrot hat den vollen Bärlauch-Geschmack und braucht nicht viel außer vielleicht einem Stückchen Butter.

Bärlauchbrot ist aber auch eine gute Beilage zu allen Gerichten, zu denen Knoblauch passt, zu einem frischen Salat, cremigen Suppen oder für die Fleischesser auch zu gegrilltem Fisch oder Lamm.

Viel Spaß beim Nachbacken, gutes Gelingen und eine schöne, sonnige Bärlauchzeit!

Bärlauchbrot einfach selber backen. Schnelles Rezept mit wenigen Zutaten für dein Bärlauchbrot. Knusprig und frisch

Zutaten für das Bärlauchbrot:

  • 500 g Weizenmehl
  • 2 TL Salz
  • 3 TL Olivenöl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 300 ml warmes Wasser
  • 1 Bund Bärlauch (ca. 80-100g)
  • 1 EL grobes Meersalz (optional)
  • Mehl für die Arbeitsfläche und zum Bestäuben
Einfache und günstige Suppe mit Bärlauch. Vegetarisches Rezept mit Pfiff

Utensilien für die Zubereitung des Bärlauchrezeptes

  1. Waage oder Messbecher
  2. Größere Schüssel für den Teig, etwas zum Abdecken (Deckel, Küchenhandtuch oder Frischhaltefolie)
  3. Kleinere Schüssel und Löffel zum Auflösen der Trockenhefe
  4. Messer oder Rasierklinge zum Einschneiden
  5. Pinsel oder Sprühflasche zum Befeuchten
  6. Backblech mit Backpapier oder Backfolie
  7. Optional: Küchenmaschine oder Handrührgerät mit Knethaken

Werbung Affiliate Links

Bei uns erledigt die Knetarbeit unser bewährter Allrounder in der Küche, die Bosch MUM5, die dank ihres umfangreichen Zubehörs nicht nur Kneten, sondern auch mixen, Gemüse schneiden, Getreide mahlen, Käse reiben, Fleisch wolfen, Kräuter hacken, Kaffee mahlen und, und, und kann. Eine wirkliche Arbeitserleichterung und auch für nicht so technik-affine Menschen leicht zu bedienen!

Zubereitung des Bärlauchbrotes

  1. Gib das Mehl, das Salz und den Zucker in eine Rührschüssel und vermische alles gründlich.
  2. Verrühre die Trockenhefe mit 300 ml warmem Wasser, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  3. Gib das Hefewasser sowie 3 Esslöffel Olivenöl zu den Zutaten in der Rührschüssel.
  4. Verknete alles gründlich zu einem glatten Teig. Am besten geht das mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät. Wenn du genug Energie hast, kannst du es natürlich auch mit den Händen machen. Der Teig sollte etwa 5 bis 7 Minuten lang durchgeknetet werden.
  5. Decke den Teig ab und lass ich an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen.
  6. Bereite in der Zwischenzeit den Bärlauch für dein Bärlauchbrot vor. Wasche die Blätter zunächst, tupfe sie trocken und entferne die dicken Stiele und Blattachsen. Schneide den Bärlauch dann sehr fein. Versuch dabei wirklich zu schneiden und nicht zu sehr zu drücken, damit dir nicht der ganze Saft aus den Blättern läuft und der Bärlauch dadurch Geschmack einbüßt.
Schnelles Brot mit Bärlauch. Einfaches Rezept. Ideen mit Bärlauch

Tipps zum Bärlauch-Rezept

Abschließend noch ein paar kleine Tipps zur Verwertung der Reste und zum Variieren des Bärlauch-Rezeptes.

Tipp 1: Bärlauch-Stiele weiterverwenden, Bärlauchöl ansetzen

Die herausgeschnittenen Stiele und Blattachsen des Bärlauchs musst du nicht wegwerfen, dazu sind sie viel zu schade. Sie mögen vielleicht ein bisschen hart sein, tragen aber trotzdem den vollen Bärlauchgeschmack in sich. Du kannst sie wunderbar weiterverwenden, um ein Bärlauchöl anzusetzen.

Schneide die Stängel ein in grobe Stücke und gib sie in eine gut verschließbare Flasche oder ein Schraubglas, das du dann mit einem neutralen Pflanzenöl auffüllst. Je länger du dein Bärlauchöl ziehen lässt, desto intensiver wird der Bärlauchgeschmack. Probiere dein Öl einfach alle paar Tage einmal und entferne die Stiele, wenn es für dich das richtige Aroma hat. Bärlauchöl passt wunderbar zu Salaten, einfachen Nudelgerichten und auch zu Fisch.

Tipp 2: Variation des Bärlauchbrotes- Kräuterbrote

Es ist gerade gar keine Bärlauchzeit und du hast im Frühjahr nicht daran gedacht, Bärlauch einzufrieren? (Den gefrorenen Bärlauch kann man übrigens auch ganz gut für das Brot verwenden.) Mit dem Rezept kannst du auch viele andere Kräuterbrote backen. Je nachdem, was gerade Saison hat, kannst du alle Kräuter verwenden, die dir schmecken. Back einfach ein Schnittlauchbrot, Rosmarinbrot oder vielleicht ein Wildkräuterbrot mit allem, was die Wiese gerade Essbares zu bieten hat.

Tipp 3: Bärlauch-Baguette, Bärlauchbrot in der Kastenform oder im Eisenbräter

Aus dem Teig für das runde Bärlauchbrot kannst du ebenso ein Baguette oder Stangebrot backen. Aufgrund der flacheren Form verkürzt sich dabei dann die Backzeit um ca. 10 Minuten. Einfach ab und an mal in den Ofen schauen.

Du kannst das Bärlauchbrot auch in einer gefetteten und bemehlten Kastenform oder mit Backpapier in einem Gusseisenbräter backen. Die Backzeit bleibt bei dabei ungefähr gleich.

Weitere Bärlauch-Rezepte findest du hier:

Wenn du gern dein eigenes Bärlauchbeet im Garten anlegen möchtest, kannst du hier nachlesen, wie wir es gemacht haben:

Du suchst noch ein ganz besonders schnelles und einfaches Brotrezept? Dann schau dir gerne unsere beiden Blitzbrote ohne Kneten an:

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenBärlauch-Rezepte: Bärlauchbrot-Kräuterbrot

Käse-Lauch-Suppe, deftige Suppe mit Porree, Käse und Hackfleisch

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Käse-Lauch-Suppe, deftige Suppe mit Porree, Käse und Hackfleisch

Die Käse-Lauch-Suppe oder die Porreesuppe, wie wir hier im Norden sagen, ist ein Klassiker unter den „Partysuppen“. Die deftige Suppe lässt sich einfach gut vorbereiten und das auch in größeren Mengen. Wenn die hungrigen Gäste kommen, ist die Käse-Lauch-Suppe schnell aufgewärmt und schmeckt dann gut durchgezogen sogar noch besser als frisch gekocht. Sie ist einfach ein tolles Partygericht und die würzige, deftige Suppe mit Porree, Käse und Hackfleisch schmeckt den meisten immer wieder richtig gut. Für die Vegetarier unter den Gästen lässt sich problemlos und ohne großen Mehraufwand nebenbei auch ein Topf Lauchsuppe ohne Fleisch kochen.

Natürlich ist die Käse-Lauch-Suppe nicht nur ein Partygericht. Am Vortag oder am Morgen gekocht, hast du mit der Porreesuppe ein Mittag- oder Abendessen, das in wenigen Minuten aufgewärmt und servierfertig ist. Und gerade, wenn mal jeder in der Familie wegen zu vieler Termine zu einer anderen Uhrzeit essen muss, kann die Lauchsuppe hervorragend portionsweise aufgewärmt werden. Tatsächlich ist die Käse-Lauch-Suppe ein richtig gutes Mikrowellenessen.

Egal, ob im kleinen Töpfchen für einen allein oder deinem größten Kochtopf als Partysuppe für 40 Personen – so wird die Käse-Lauch-Suppe gemacht:

Die Käse-Lauch-Suppe oder die Porreesuppe, wie wir hier im Norden sagen, ist ein Klassiker unter den „Partysuppen“.

Rezept: Porreesuppe mit Käse und Hackfleisch

Die Mengenangaben für das Rezept der Käse-Lauch-Suppe sind nur so ungefähr. Du brauchst nicht alles bis auf’s Gramm abzuwiegen. Letztlich spielt es keine so entscheidende Rolle für den Geschmack, ob du nun ein bisschen mehr Porree oder lieber mehr Hackfleisch hineingibst. Auch ein Liter mehr Wasser macht noch nicht viel aus. Dann hat die Suppe eben etwas weniger Einlage, aber Hauptsache, sie ist gut abgeschmeckt und alle werden satt. Wie sagte man doch früher so schön?

Fünf sind geladen,
zehn sind gekommen,
gieß Wasser zur Suppe,
heiß alle willkommen

Zutaten für die Käse-Lauch-Suppe

Für eine Porreesuppe für 4 Personen benötigst du in etwa:

  1. 2-3 dickere Stangen Porree/ Lauch
  2. 350-500 g Rinderhack
  3. 2-3 Zwiebeln
  4. 2-3 Knoblauchzehen
  5. 1-2 Liter Gemüsebrühe
  6. 2 Pakete Sahne-Schmelzkäse
  7. Salz, Pfeffer und Paprikapulver zum Abschmecken
  8. etwas neutrales Öl zum Anbraten
Die Käse-Lauch-Suppe oder die Porreesuppe, wie wir hier im Norden sagen ist eine schnelle Partysuppe

Zubereitung der Lauchsuppe

  1. Brate zunächst das Hackfleisch mit etwas Öl bei mittlerer Hitze in deinem Suppentopf krümelig an. Natürlich ab und zu umrühren! Es soll nicht zu dunkel werden, sondern nur garziehen.
  2. Währenddessen kannst du dein Gemüse vorbereiten. Halbiere die Porreestangen der Länge nach und spüle sie äußerst gründlich unter fließendem Wasser. Lauch neigt dazu, in seinen verdeckten Schichten voller Erde zu stecken. Die muss natürlich weg, sonst knirscht es beim Essen zwischen den Zähnen und verdirbt den Suppengenuss. Schneide die Hälften der Lauchstangen nach dem Waschen in dünne, halbe Ringe
  3. Schäle die Zwiebeln und den Knoblauch und schneide beides in feine Würfel.

Tipp: Wenn du mal keinen frischen Knoblauch im Haus hast oder erst beim Kochen merkst, dass dein Knoblauch innen schon holzig geworden ist: Wir haben immer unser vielgeliebtes Knoblauchpulver von Hanse&Pepper im Vorratsschrank. Für die Porreesuppe könntest du die Knoblauchzehen mit ca. ½ bis 1 Teelöffel Knoblauchpulver ersetzen.

Werbung: Affiliate Links*
Das Knoblauchpulver ist so fein gemahlen wie Mehl, löst sich beim Kochen oder auch in einem Dressing sofort auf und hat den vollen, intensiven Geschmack frischen Knoblauchs. Ein echtes und praktisches Lieblingsgewürz.

  1. Erhitze die Gemüsebrühe, je nachdem, ob du eine selbstgemachte hast oder Instantpulver verwendest.
  2. Wenn das Hack fertig angebraten ist, gib das Gemüse dazu und dünste es ein paar Minuten mit, bis die Zwiebeln leicht glasig geworden sind.
  3. Gieß den Topf nun mit deiner Gemüsebrühe auf und bring die Suppe bei mittlerer Hitze zum Kochen.

TIPP: Sollte dir beim Kochen schon auffallen, dass sich oben auf dem Wasser sehr viel Fett sammelt, kannst du einen Teil davon mit einem Löffel vorsichtig abschöpfen. Zuviel Fett in der Suppe verhindert, dass sie später richtig schön cremig wird.

  1. Wenn dein Porree gar geworden ist, drehe die Temperatur auf geringe Hitze herunter und lass deine Suppe etwas abkühlen. Sie sollte nicht mehr kochen, wenn du den Schmelzkäse darunter rührst.
  2. Gib dann den Schmelzkäse in die Lauchsuppe, damit sie endlich zu einer Käse-Lauch-Suppe wird und verrühre ihn, bis er sich vollständig aufgelöst hat.
  3. Eigentlich ist die Suppe nun fertig – fehlt nur noch das Abschmecken. Salz, Pfeffer und Paprikapulver runden den Geschmack deiner Lauch-Käse-Suppe ab.

Nun kannst du die Porreesuppe entweder gleich servieren oder kalt stellen und später oder am nächsten Tag wieder aufwärmen. Dann schmeckt sie sogar noch ein bisschen besser. Wirklich wahr!

Die Käse-Lauch-Suppe oder die Porreesuppe mit Hackfleisch. Omas Rezept

Tipps zum Rezept für die Käse-Lauch-Suppe

Tipp 1: Beilagen zur Porreesuppe:

Die einfachste und vielleicht auch beste Beilage zur Porreesuppe ist einfach ein gutes, helles Brot. Das kann ein in Scheiben geschnittenes Baguette oder Meterbrot sein. Auch ein Zwiebelbrot passt gut zur Käse-Lauch-Suppe. Wir reichen auch gern unser „Brot ohne Kneten“ dazu, das du auf den Bildern in einer Variante mit Schwarzkümmel sehen kannst. Dein Brot nach Wahl kannst du entweder direkt frisch oder ein bisschen aufgebacken zur Lauchsuppe servieren.

Soll deine Lauchsuppe auch ohne Brot so richtig sattmachen, gib als Einlage einfach noch in dünne Scheiben geschnittene, festkochende Kartoffeln hinzu und lass sie in der Brühe mit gar kochen. Dann benötigst du gar keine Extra-Beilage mehr.

Tipp 2: Vegetarische Käse-Lauch-Suppe

Möchtest du die Käse-Lauch-Suppe als vegetarisches Gericht zubereiten, kannst du das Hackfleisch natürlich einfach weglassen. Dann dünstest du nur das Gemüse an und verfährst ansonsten genauso wie oben beschrieben. Die Suppe schmeckt auch ohne Fleisch, es fehlt ihr allerdings ein wenig an Einlage. Unsere Experimente mit getrockneten Soja-Hackschnetzeln waren, zumindest unserer Meinung nach, nicht so erfolgreich. Irgendwie hatten sie auch nach dem Einweichen und Kochen immer noch eine etwas zu harte Konsistenz für eine Cremesuppe, wie wir fanden. Probiere es im Zweifel natürlich selbst.

Wir geben gern einfach ein paar in dünne Scheiben geschnittene festkochende Kartoffeln dazu. Diese nehmen beim Kochen wunderbar den Geschmack von Lauch, Zwiebeln, Knoblauch und Gemüsebrühe auf und machen die Lauch-Käse-Suppe schön sämig..

Tipp 3: Käse-Lauch-Suppe mit Pepp

Für ein bisschen mehr Pepp kannst du auch noch etwas Rauchpaprika oder Chipotle-Chili-Pulver zum Abschmecken der Käse-Lauch-Suppe verwenden.  Das kommt sowohl in der Variante mit Hackfleisch als auch in der vegetarischen Porreesuppe ziemlich gut. Und natürlich gibt es beides auch in der immer hervorragenden Qualität von Hanse&Pepper

Werbung Affiliate Links

Tipp 4: Käse-Lauch-Suppe ohne Lauch?

Mal keine Lust auf Porree? Dann probiere das Rezept einfach mal ohne Lauch und ersetze es durch einen milden Weißkohl. Wir nehmen da sehr gern einen Spitzkohl. Der Kohl harmoniert mit allen Zutaten ebenso gut wie der Porree. Beim Knoblauch kannst du dann ruhig ein bisschen großzügiger sein, den verträgt der Kohl ganz hervorragend. Ansonsten kannst du die Käse-Kohl-Suppe genauso zubereiten wie die Lauchsuppe. Sie schmeckt aber einfach mal ganz anders und könnte vielleicht auch deinen Gästen gefallen.
Nun aber genug geschnackt! Ran an Töpfchen oder Gulaschkanone, gutes Gelingen, guten Appetit und wie immer – alles Liebe!

Die Käse-Lauch-Suppe oder die Porreesuppe mit Hackfleisch oder vegetarisch

Schau auch gern in unsere anderen Rezepte. Dort findest du weitere (norddeutsche) Gerichte, Eintöpfe, Suppen- und Brotrezepte.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenKäse-Lauch-Suppe, deftige Suppe mit Porree, Käse und Hackfleisch

Schnelles Brotrezept – Brot ohne Kneten, ohne Aufgehen

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Schnelles Brotrezept –
Brot ohne Kneten, ohne Aufgehen

Du möchtest gern ein ganz einfaches, schnelles Brot backen? Ein Brot ohne Kneten, das in fünf Minuten vorbereitet ist? Eines mit einem Brotteig, der nicht aufgehen muss, und das du ohne Wartezeit sofort backen kannst? Dann ist unser schnellstes Brotrezept vielleicht genau das Richtige für dich. Du brauchst nur ganz wenige Zutaten und dieses Blitzbrot ist wahrscheinlich schneller gebacken als du eines vom Bäcker besorgen kannst. Trotzdem ist es außen richtig schön knusprig und innen weich und saftig. Du glaubst nicht, dass so ein unglaublich schnelles Brotrezept funktioniert und das Brot dann auch noch richtig gut schmeckt? Dann probiere es unbedingt aus und überzeuge dich selbst, das geht ratzfatz!

Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!

Brot backen ohne Aufgehen, schnell und einfach

Rezept für das schnelle Brot ohne Gehzeit:

Zutaten:

  • 500 g helles Weizenmehl
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe (7-8g)
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • Etwas Mehl zum Bestäuben

Utensilien:

  • Messbecher oder Küchenwaage
  • Schüssel für den Teig
  • Kleine Schüssel zum Anrühren der Hefe
  • Rührlöffel oder Teigschaber
  • Backform (z.B. kleiner Eisenbräter oder Kastenform)*

    kleine Backform (z.B. Eisenbräter 20-25 cm oder Kastenform halb)
    Die Form darf keinesfalls zu groß sein.

Werbung: Affiliate Links*
Nicht nur für den Weihnachtsbraten oder Schmorgerichte ist eine Cocotte/ ein Gusseisen-Bräter ein tolles Küchenutensil sondern eben auch zum Brotbacken. Hier ein deutsches Produkt in einem schönen Brotbackset  – auch für den (relativ) kleinen Geldbeutel.

N/A

einfaches, schnelle Brotrezept ohne Wartezeit

Zubereitung:

  1. Gib ein Päckchen Trockenhefe (7-8 Gramm) in 350 ml lauwarmes Wasser und verrühre das Ganze, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Gib 500 g helles Weizenmehl und 1 ½ Teelöffel Salz in eine Schüssel und vermische beides.
  3. Gieße die Wasser-Hefe-Mischung über das Mehl und verrühre alles, bis ein homogener Teig entstanden ist. Der Teig ist am Ende recht weich und klebrig.
  4. Streue ein wenig Mehl auf den Boden deiner Backform, gib den fertigen Brotteig als möglichst runde Kugel hinein und streiche die Oberfläche ein wenig glatt. Das ist vielleicht ein wenig schwierig, da der Teig wirklich sehr weich ist. Versuche aber unbedingt, ihn möglichst kompakt in der Form eines kleinen Brotlaibes in die Backform zu bekommen. Drücke den Teig nicht platt. Wenn du den Teig an der Oberseite noch ein wenig einritzt, bzw. eine Kerbe hineindrückst, platzt das Brot beim Backen nicht einfach an irgendeiner Stelle auf. Das sieht dann einfach hübscher aus. Für die Optik kannst du den Teig auch noch ein wenig mit Mehl bestäuben. Das war es dann aber auch schon mit der Vorbereitung. Das Brot ist fertig zum Backen.
  5. Stelle die Backform auf die mittlere Schiene des kalten Backofens und stelle ihn auf 200 Grad Ober- /Unterhitze. Lass das Brot nun 45 Minuten backen. Nimm es dann aus dem Ofen und lass es auf einem Gitter auskühlen. In sehr eiligen Fällen kannst du dein Blitzbrot aber schon nach einer halben Stunde anschneiden.
ein frisches Brot schnell und einfach gemacht

Tipps zum Brotrezept:

1.) Wann ist das Brot gar?

Ob dein Brot wirklich durchgebacken ist, kannst auf zwei Arten herausfinden.

Bei der „Klopfprobe“ klopfst du einfach mit den Fingerknöcheln auf die Unterseite des Brotes. Der Klang sollte hohl und etwas hölzern sein – dann ist dein Brot gut.

Ganz auf Nummer Sicher gehst du mit einem Bratenthermometer. Versuch die Spitze des Thermometers möglichst genau in der Mitte deines Brotes zu platzieren, um die Kerntemperatur zu bestimmen. Liegt diese zwischen 95 und 97 Grad, ist dein Brot durchgebacken.

2.) Variationen des schnellen Brotes

Vielleicht ist dir das Rezept doch etwas zu simpel? Du kannst das Brot natürlich nach Belieben noch mit verschiedenen Zutaten etwas aufpeppen. Je nachdem, womit oder wozu du es genießen möchtest, kannst du noch verschiedene Samen, getrocknete Kräuter, Knoblauchpulver* oder auch kleingehackte, getrocknete Früchte unter den Brotteig geben. Vielleicht bestreust du auch nur die Oberseite des Brotes zum Beispiel mit Kürbiskernen, Mohn, Sesam oder, was wir besonders gern mögen, mit Schwarzkümmelsamen*.
Werbung Affiliate Links*

3.) Leserfrage: „Warum ist mein Brot nicht aufgegangen?“

Wir freuen uns immer sehr über eure Kommentare und E-Mails mit Bildern, besonders, wenn euch unsere Beiträge gefallen haben und ihr selbst daraus etwas Tolles gezaubert habt. In diesem Fall war das leider nicht der Fall, denn einer unserer Leserinnen ist das Brot ohne Kneten und Aufgehen gründlich misslungen. Ihr seht es auf ihrem angehängten Bild: Mehr ein großer Keks als ein schönes Brot! Aber warum ist das Brot denn nun nicht aufgegangen?

Das Brot ist nicht aufgegangen, die Form war zu groß

Versuchen wir mal, anhand des Bildes herauszufinden, warum das Brot nichts geworden ist. Ich würde sagen, zwei Dinge könnten die Ursache sein. Entweder das eine oder das andere oder am Ende vielleicht sogar beide zusammen.

Zunächst einmal war die Form ganz eindeutig zu groß. Das Blitzbrot beginnt ja erst aufzugehen, wenn es in den kalten Backofen kommt und sich zusammen mit diesem langsam erwärmt. Ist die Form zu groß, geht der sehr weiche Teig in alle Richtungen auf und läuft quasi richtig auseinander. Dann bleibt das Brot zu flach, backt zu schnell durch und am Ende hast du einen harten Brotfladen.

Also sucht euch am besten eine Form aus, die nicht sehr viel größer als die kleine Teigkugel ist und drückt den Teig auf keinen Fall platt, damit das Brot möglichst hoch und damit innen schön locker wird.

Der zweite Grund für das missratene Brot kann aber natürlich auch noch (oder hinzukommend) die Hefe sein. Trockenhefe ist zwar schon eine ganze Weile haltbar, verglichen mit frischer Hefe, aber irgendwann ist sie auch zu alt, als dass sich die Hefepilze noch aktivieren ließen. Dann gehen deine Backwaren nicht mehr gut oder am Ende gar nicht mehr auf. Also ab und an mal auf das Mindesthaltbarkeitsdatum schauen. Wobei es auch bei eigentlich noch haltbarer Trockenhefe mal passieren kann, dass sie einfach nicht tut, was wir uns von ihr wünschen.

Unserer Leserin toi, toi,toi für einen eventuellen zweiten Versuch und allen anderen hoffentlich gutes Gelingen gleich beim ersten Backversuch!

Update: Der zweite Versuch mit dem Brotrezept ist geglückt

Unsere treue Leserin hat dem Blitzbrot tatsächlich noch eine zweite Chance gegeben. Diesmal in einer kleinen Kastenform und einem neuem Päckchen Trockenhefe. Wir haben uns gefreut zu sehen und zu lesen, dass dieses Mal alles ohne Probleme geklappt hat, das Brot schön aufgegangen ist und der ganzen Familie geschmeckt hat. Nun kannst du dir auch ein Bild davon machen, wie dein Brot in einer Kastenform gebacken aussehen könnte.

Egal, welche Art von Backform du verwendest, achte unbedingt darauf, dass sie nicht zu groß ist. Im Zweifel lässt sich auch eine große Kastenform mit einer „Zwischenwand“ aus gefalteter Alufolie in der Länge etwas verkürzen.

Schnelles Brot in der Kastenform gebacken

Schnelles, einfaches Brot ratzfatz

Egal, ob ganz einfach nur so oder noch mit ein paar aromatischen Extrazutaten, mit diesem Rezept kannst du nach nur 90 Minuten ein knuspriges, frisches Brot auf den Tisch bringen. Unser schnellstes Brot kommt immer dann zum Einsatz, wenn einem die Zeit zum Backen eigentlich fehlt, am Sonntagabend unerwartete Gäste zum Abendbrot da sind oder wir schlicht vergessen haben, dass wir nachher ja noch Brot bräuchten. Es ist einfach unser Last-Minute-Brot!

ein frisch gebackenes Brot unter 90 min. ohne Wartezeit und ohne Kneten

Ansonsten lassen wir unseren Brotteigen gern die Zeit in aller Ruhe aufzugehen und ja, die Geduld lohnt sich natürlich. Das schnellste Brot geht im Ofen tatsächlich ziemlich toll auf, aber mit einem mit viel Liebe und Geduld zubereiteten Teig kann so ein Blitzrezept dann doch nicht ganz mithalten. Schau dir gern mal unser Rezept zum Brot ohne Kneten an. Das macht kaum mehr Arbeit, muss dann aber vier Stunden aufgehen. Dafür wird dann aber auch noch ein bisschen knuspriger und schöner.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenSchnelles Brotrezept – Brot ohne Kneten, ohne Aufgehen

Rezept Zwiebelkuchen – Herzhafter Kuchen vom Blech

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Rezept Zwiebelkuchen -
Herzhafter Kuchen vom Blech

Dieser Zwiebelkuchen ist einer unserer liebsten herzhaften Kuchen vom Blech. Daher wollen wir dir dieses Rezept natürlich nicht vorenthalten. Der Belag aus Zwiebeln, Schinken/Speck, Eiern und Schmand macht den Zwiebelkuchen besonders saftig. Er lässt sich gut vorbereiten, wenn du am Abend Gäste erwartest und dann nicht noch lange in der Küche stehen willst. Mit einem schönen gemischten Salat und vielleicht einem guten, trockenen Weißwein oder Federweißen hast so du ein schnelles, leckeres Abendessen. Zwiebelkuchen schmeckt aber auch kalt sehr gut und findet nach unserer Erfahrung auch auf einem kalten Buffet großen Anklang. Ebenso wie Zwiebelkuchenreste vom Vortag, die wirklich immer auf mysteriöse Weise aus der Küche verschwinden.

Das Rezept lässt sich auch als vegetarische Variante zubereiten. Dazu haben wir am Ende des Beitrags noch ein paar Tipps für den vegetarischen Zwiebelkuchen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Zwiebelkuchen vom Blech, einfaches köstliches Rezept

Was du für den Zwiebelkuchen vom Blech benötigst:

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • ½ Würfel frische Hefe oder 1 Packung Trockenhefe
  • 125ml lauwarme Milch
  • 40g Butter
  • ½ TL Salz

Zutaten für den Belag:

  • 1 kg Zwiebeln
  • 150 g Schinken oder Speck
  • 20 g Butter
  • 50 g altbackenes helles Brot oder Brötchen, Wasser zum Einweichen
  • 125 ml Schmand, Creme Fraiche oder saure Sahne
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika Pulver (edelsüß oder Rauchpaprika)
  • Geriebener Käse zum Überbacken (z.B Mozarella, Parmesan, Emmentaler – nach Geschmack)
Zwiebelkuchen vom Blech einfaches Rezept

Utensilien für den Zwiebelkuchen vom Blech:

  • Schüssel mit Deckel oder Frischhaltefolie für den Teig
  • Rührlöffel
  • Messer und Brett
  • Bratpfanne
  • Schüssel für den Belag des Zwiebelkuchens
  • Schüssel zum Verquirlen der Eier
  • Kleine Schüssel oder tiefer Teller zum Einweichen des Brotes
  • Gefettetes Backblech oder Backblech mit Backpapier

Zubereitung des Zwiebelkuchens:

  1. Bereite zunächst aus Mehl, Hefe, Milch, Butter und Salz einen Hefeteig zu und lass ihn abdeckt an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen. (eine genaue Anleitung dazu findest du unten in den Tipps)
  2. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in feine Würfel.
  3. Schneide den Schinken in feine Würfel, gib ihn ohne Fett in eine Pfanne und brate ihn bei mittlerer Hitze kurz aus (2-3 Minuten). Dann nimm den Schinken aus der Pfanne und gib ihn in eine Schüssel.
  4. Weiche das Brot mit etwas Wasser ein, bis es sich vollgesogen hat, drücke es anschließend gründlich aus und zupfe es in kleine Stückchen.
  5. Gib nun die Butter in die Pfanne und brate bei niedriger Hitze die Zwiebelwürfel, bis sie glasig, aber nicht braun sind.
  6. Gib nun dein Brot mit in die Pfanne und dünste es kurz mit.
  7. Vermische Brot und Zwiebeln mit den Schinkenwürfeln in Schüssel und lass alles etwas abkühlen.
Zwiebelkuchen mit Federweißer
  1. Verquirle die Eier, gib den Schmand und die Gewürze hinzu und vermische das Ganze in der Schüssel mit der abgekühlten Brot- Zwiebel-Schinkenmischung. (Ist sie zu heiß, stocken deine Eier)
  2. Rolle deinen aufgegangen Teig etwa 1cm dick aus und gib ihn auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech.
  3. Verteile den Belag gleichmäßig auf dem Teig und streiche ihn glatt.
  4. Lass den Teig noch etwa 20 min gehen und heize in der Zeit den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  5. Backe den Zwiebelkuchen auf der mittleren Schiene für ca. 45 Minuten.
  6. Nach 30 min Backzeit streust du den geriebenen Käse über den Kuchen. Er sollte nicht zu lange mitbacken, damit er nicht zu dunkel und zu hart wird.
  7. Durch Einstechen mit einer Gabel kannst du zwischendurch überprüfen, ob dein Zwiebelkuchen bereits gar ist. Klebt keine Teigmasse mehr an der Gabel, ist der Kuchen fertig.

Schneide den Zwiebelkuchen in gleichmäßige Stücke. Du kannst ihn sofort heiß servieren, er schmeckt aber auch kalt sehr gut. Als Beilage empfehlen wir einen schönen frischen Salat.

Gutes Gelingen!

Tipps für die Zubereitung des Zwiebelkuchens:

Zwiebelkuchen einfaches Rezept vom Blech

1.) Zubereitung des Hefeteigs

Vermische das Mehl in einer Schüssel mit dem Salz. Forme in der Mitte eine Mulde und gib die zerbröckelte frische Hefe oder die Trockenhefe hinein. Übergieße sie mit der lauwarmen Milch und verrühre das Ganze, bis sich die Hefe ausgelöst hat. Rühre  nun nach und nach Mehl vom Rand der Schüssel darunter. Wenn sich nichts mehr Unterrühren lässt, füge die Butter hinzu und verknete alles mit den Händen, bis sich die Zutaten zu einem glatten Teig verbunden haben. Decke nun deine Schüssel mit einem Deckel oder Frischhaltefolie ab und stelle sie für eine Stunde zum Gehen an einen warmen Ort.

2.) Vegetarische Variante des Zwiebelkuchens:

Der Zwiebelkuchen lässt sich natürlich auch als vegetarisches Gericht zubereiten. Am einfachsten ist es, den Schinken einfach wegzulassen.  Wir finden aber, dass der Kuchen ein wenig Raucharoma sehr gut verträgt und nutzen daher gerne Rauchpaprika.  Das Paprikapulver geben wir kurz vor Ende der Garzeit zu den Zwiebeln in die Pfanne und lassen es ein wenig mit anbraten, damit es seinen vollen Geschmack entfaltet.

Werbung Affiliatelinks*
Am liebsten verwenden wir die milde Rauchpaprika von Hanse&Pepper, dort ist aber auch  eine schärfere Variante erhältlich, wenn du es gern noch würziger magst.

N/A

3.) Zwiebelkuchen mit Kräutern

Zwiebelkuchen selber machen, einfaches Rezept vom Blech

Mit verschiedenen frischen (oder auch getrockneten) Kräutern lässt sich der Zwiebelkuchen noch verfeinern. Rühre sie einfach feingehackt mit unter den fertigen Belag, bevor du ihn auf dem Teig verteilst. Je nachdem, was du verwendest, bekommt der Zwiebelkuchen nochmal eine ganz andere, frische Note. Wir finden, Petersilie, Oregano, Majoran oder echter Dost passen besonders gut dazu, aber da kannst du natürlich auch einfach experimentieren.

Wenn du die Kräuter lieber nicht mitbacken, sondern sie ganz frisch genießen möchtest, kannst du sie auch feingehackt direkt vor dem Servieren über den fertigen Zwiebelkuchen streuen.

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenRezept Zwiebelkuchen – Herzhafter Kuchen vom Blech

Apfelessig selber machen – Essig ansetzen ohne Essigmutter

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Apfelessig selber machen -
Essig ansetzen ohne Essigmutter

Möchtest du gern deinen eigenen Essig herstellen, suchst du nach Ideen zur Verarbeitung deiner riesigen Apfelernte oder auch zum Verwerten von Kerngehäusen und Apfelschalen? Dann versuch dich doch mal daran, einen Apfelessig anzusetzen. Apfelessig selber machen, das ist ganz einfach und gelingt auch ohne eine Essigmutter, wenn du ein paar grundlegende Dinge beachtest. Wir erzählen dir, wie wir unseren naturtrüben Apfelessig ansetzen und wie wir ihn in der Küche verwenden. Am Ende findest du noch ein paar Tipps rund um den Apfelessig und seine Verwendungsmöglichkeiten.

Viel Spaß und Erfolg beim Nachmachen!

Apfelessig in Flaschen lagern

Was du für die Herstellung des Apfelessigs benötigst:

Zutaten:

  • Unbehandelte, reife Äpfel ohne Schadstellen oder Reste davon
  • Wasser (abgekocht und wieder erkaltet)
  • Optional: Zucker, 2 EL pro Liter Wasser

Utensilien:

  • Messer, Schneidbrett
  • Ausgekochtes (sterilisiertes), großes Gefäß, z.B. ein Einmachglas 2-5 Liter
  • Tuch oder Küchentuch und (Gummi-) Band zum Abdecken
  • Metalllöffel
  • Sieb und Passiertuch
  • Ausgekochte, fest verschließbare Flaschen zum Abfüllen
  • Ein paar Wochen Geduld
Apfelessig einfach selbstgemacht

Werbung Affiliatelinks*
Wir verwenden für unseren Essig, Säfte und Liköre gern diese kleinen Milchflaschen in 250ml oder 500 ml. Sie lassen sich aufgrund der breiten Öffnung nach der Benutzung leicht reinigen und sind dann dank der mitgelieferten doppelten Anzahl an Deckeln gleich wieder einsatzbereit, auch wenn ein Deckel mal nicht mehr richtig schließt.

N/A

So wird der Apfelessig gemacht:

1. Welche Äpfel sind für die Essigherstellung geeignet?

Verwende zur Essigherstellung nur unbehandelte Äpfel. Bei Obst, das Spritzmitteln ausgesetzt war, fehlen oft die wichtigen Hefen und Bakterien, die notwendig sind, damit dein Essig gelingen kann. Außerdem sollten die Äpfel oder Apfelstücke unbeschadet sein. Braune Flecken, faulige Stellen oder Druckstellen können unter Umständen schon Schimmel gebildet haben, der deinen Essigansatz verderben lassen würde.

Du kannst die ganzen Äpfel mit Kerngehäusen und Schalen verwenden oder auch nur die Reste, die vielleicht beim Apfelkuchenbacken übriggeblieben sind. Einzig die Blüte und den Stielansatz solltest du entfernen, weil sich in deren Vertiefungen oft Verunreinigungen sammeln.

Welche Apfelsorte(n) du verwendest, bleibt ganz dir überlassen. Wir verwenden für den Essig immer nur jeweils eine Apfelsorte, um eine bessere Vergleichbarkeit zu haben, wie sich der Geschmack entwickelt. Aber du kannst natürlich auch verschiedene Sorten mischen. Meist machen wir den Essig im Herbst, wenn wir große Mengen an frischen Äpfeln haben. Da nicht alle lange lagerfähig sind, werden die dann vor allem zu Saft, Gelee, Kompott und Apfelringen verarbeitet. Die Reste landen dann nicht auf dem Kompost, sondern können bei der Essigherstellung noch verwertet werden.

Apfelessig Apfelsorten auswählen

2. Wie setze ich den Apfelessig an?

Zunächst schneidest du deine Äpfel oder Apfelreste in kleine Stücke von 1-2 cm Größe. Sind die Stücke zu groß, erschwert das später das tägliche Umrühren.

Dann gibst du die Apfelstücke in ein großes Gefäß mit wenigstens 2 Liter Fassungsvermögen, z.B. ein großes Einmachglas. Das Glas muss wirklich sauber sein. Am besten ist es, wenn du es vorher auskochst oder zumindest mit kochendem Wasser spülst. (danach komplett abkühlen lassen)

Fülle das Glas nur bis zur Hälfte oder maximal bis zu Zweidrittel mit den Apfelstücken.

Anschließend übergießt du die Äpfel mit abgekochtem, wieder erkaltetem Wasser. Es muss so viel Wasser hinzugegeben werden, dass alle Apfelstücke richtig schwimmen und keine mehr am Boden des Gefäßes liegen.

Wenn du den Gärungsprozess etwas beschleunigen möchtest, kannst du auch noch etwas Zucker hinzugeben. 2 Esslöffel pro Liter Wasser werden dazu empfohlen. Wir haben das allerdings noch nie gemacht und wesentlich länger als in den Rezepten für einen Ansatz mit Zucker angegeben, dauert es unserer Erfahrung nach auch nicht. Das wird sehr wahrscheinlich aber auch vom Fruchtzuckergehalt der verwendeten Äpfel abhängen und eine Zugabe von Zucker könnte bei sehr wenig süßen Äpfeln durchaus empfehlenswert sein. Falls du also Zucker dazugibst – alles gut verrühren, damit sich Zucker auflöst und verteilt.

Apfelessig im Glas ansetzen

Nun wird das Glas mit einem Tuch, entweder einem Stofftuch oder auch einem Stück Küchenrolle abgedeckt und mit einem Gummiband oder dicken Garn befestigt. Es muss in jedem Fall luftdurchlässig sein und soll nur verhindern, dass dein Essigansatz von Fruchtfliegen oder anderen kleinen Gästen bevölkert wird.

Damit sind die Vorbereitungen erst einmal abgeschlossen. Stell deinen Apfelessig-Ansatz nun an einen warmen, nicht sonnigen Platz. Etwas über 20 Grad wäre die ideale Temperatur und es sollte ein Platz sein, an dem du ihn nicht übersehen und vergessen kannst. In der nächsten Zeit musst du ihm nämlich mindestens einmal am Tag ein bisschen Aufmerksamkeit schenken.

Nimm ein- oder zweimal am Tag das Tuch herunter und rühre deinen Ansatz mit einem sauberen Löffel um, damit die Apfelstückchen, die ganz oben schwimmen und Luftkontakt haben, unter die Wasseroberfläche kommen. Das verhindert, dass sich oben Schimmel bilden kann. Sollte das passieren, musst du den Essigansatz leider entsorgen. Also schön im Blick behalten, wir lassen den Ansatz einfach immer direkt in der Küche stehen.

Phase 1 – alkoholische Gärung des Apfelessig-Ansatzes

Nach ganz kurzer Zeit wirst du feststellen, dass sich in deinem Ansatz etwas tut. Vielleicht ist das schon am zweiten Tag der Fall, vielleicht auch erst am dritten. Dann steigen am Rand des Glases kleine Gasbläschen auf, vielleicht beginnt das auch Ganze ordentlich zu schäumen. Die alkoholische Gärung kommt in Gange und aus deinem Wasser-Apfel-Gemisch wird langsam eine Art Apfelwein. Das wirst du sicher auch am Geruch bemerken.

Nach und nach wird auch das Wasser trübe, die Apfelstücke verlieren an Farbe  und es können sich Schlieren an den Wänden des Glases bilden. Nach 2-3 Wochen sinken die Apfelstücke dann nach und nach auf den Boden des Gefäßes. Dann ist die erste Phase abgeschlossen und es wird es Zeit, deinen Ansatz abzusieben.

Apfelessig Reifung in kleinen Flaschen

Phase 2 – Essigsäure Fermentation – vom Alkohol zum Essig

Wenn alle Apfelstücke zu Boden gesunken sind, gibt deinen Essigansatz durch ein feines Sieb und fang die Flüssigkeit in einem sauberen Gefäß auf, bevor es wieder zurück in dein Glas kommt. Die festen Bestandteile können nun auf den Kompost oder in den Biomüll wandern. Verschließ das Glas wieder mit deinem luftdurchlässigen Tuch und lasse es für einige Wochen bei Zimmertemperatur stehen. Du musst dich nun nicht mehr darum kümmern, also kann es nun auch in einen Schrank wandern.

Die Bakterien übernehmen nun die Arbeit und wandeln den Alkohol nach und nach in Essigsäure um. Das kann schon mindestens sechs Wochen dauern, du kannst ihm aber auch deutlich länger Zeit lassen. Vielleicht hast du sogar Glück und es bildet sich in der Zeit eine richtige Essigmutter (ein schleimiges Gebilde aus Essigsäurebakterien, das wie eine Qualle oder ein Kombucha Pilz aussieht), die du dann für deinen nächsten Essigansatz verwenden kannst. Vielleicht hast du auch nur einige Schlieren oder schleimige Fäden. Das ist alles gut und richtig so. Solange es nicht flaumig oder haarig aussieht, ist es kein Schimmel.

Apfelessig durch ein Passiertuch geben

Irgendwann nach sechs (oder mehr Wochen) kannst du schon mal probieren, ob dein Apfelessig etwas geworden ist. Er sollte deutlich nach Essig und nicht mehr nach Alkohol riechen und sauer schmecken. Wenn das der Fall ist,  kannst du deinen Essig durch ein Passiertuch abseihen und in saubere (ausgekochte) Flaschen abfüllen. Von nun an sollte er etwas kühler stehen und noch einige Wochen nachreifen, bevor du ihn verwendest. In der Zeit verliert er noch etwas von seiner Säure und entfaltet sein fruchtiges Aroma. Wenn alles geglückt ist, hast du nun deinen eigenen, naturtrüben Apfelessig.

Werbung Affiliatelinks*
Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesen Passiertüchern gemacht, die im Gegensatz zu vielen anderen aus ungebleichter Baumwolle hergestellt sind, nicht chemisch riechen und vor allem nicht fusseln oder am Rand ausfransen. Besonders schön- sie kommen in einer plastikfreien Verpackung aus Pappe.

N/A

Verwendung des Apfelessigs in der Küche

Bei uns kommt der selbstgemachte Apfelessig fast ausschließlich in der Küche zum Einsatz. Unten in den Tipps stellen wir dir aber noch ein paar andere Verwendungsmöglichkeiten vor. Ganz klassisch ist natürlich die Verwendung für Salatdressings.  Auch zu anderen kalten Speisen wie Ziegenkäse mit Walnüssen oder auch Gemüse-Carpaccio passt die fruchtig-saure Note ganz hervorragend.

Beim Kochen von Soßen, Suppen oder Eintöpfen kannst du den Apfelessig genau wie Weißwein verwenden. Wir mögen ihn gern in der asiatisch angehauchten sauer-scharfen Suppe oder in verschieden angemachten Kürbissuppen. Auch Linsensuppe kann einen Schuss Essig immer gut vertragen.

Auch für Getränke kannst du den Apfelessig verwenden. Apfelessig gemischt mit Wasser und ein bisschen Honig oder Löwenzahnhonig ergibt ein schönes erfrischendes Getränk. Ein Spritzer Apfelessig in Limonaden oder kalten Tees gibt auch ein besonderes Aroma. Probiere es einfach mal aus!

Apfelessig in der Küche verwenden

Tipps zum Apfelessig:

1.) Lagerung des Apfelessigs:

Bei der Lagerung deines Apfelessigs kann es vorkommen, dass sich ein Bodensatz bildet (siehe Bild).Das ist vollkommen unbedenklich. Schüttle den Essig einmal gut durch und du kannst ihn wie gewohnt verwenden. Er verdirbt nicht so leicht. Essig ist, wenn er gut verschlossen und nicht zu warm gelagert wird, sehr lange haltbar, zehn Jahre oder mehr.

Apfelessig richtig lagern

2.) Weitere Verwendungsmöglichkeiten für Apfelessig:

Apfelessig zur Körperpflege für Haut und Haare

Du kannst deinen Apfelessig auch für die Körperpflege einsetzen, zum Beispiel als Gesichtswasser oder als selbstgemachte Haarspülung. Verdünne für letztere den Essig mit der zehnfachen Menge Wasser und massiere ihn nach dem Waschen in das feuchte Haar ein. Ausspülen musst du diese Haarkur nicht. Der Essiggeruch verschwindet, wenn deine Haare trocken sind. Apfelessig macht die Haare weich und glänzend.

Apfelessig im Haushalt

Auch beim Putzen kann der Apfelessig gute Dienste leisten und mit Wasser verdünnt wie jeder andere Essigreiniger eingesetzt werden. Er wirkt gegen Fett und Kalk, neutralisiert Gerüche, zum Beispiel im Kühlschrank oder in der Mikrowelle und sorgt für streifenfreie Fenster, wenn du ihn 1:1 mit Wasser verdünnt in eine Sprühflasche gibst und wie Glasreiniger verwendest. Auch als Weichspüler-Ersatz in der Waschmaschine soll er ganz gut funktionieren, was wir allerdings noch nicht selbst ausprobiert haben. Ohnehin ist uns unser mit viel Liebe und Zeit hergestellter Apfelessig zum Putzen eigentlich immer zu schade – dafür reicht dann auch ein ganz einfacher gekaufter Essig aus.

Werbung Affiliatelinks*
Möchtest du noch mehr über den Apfelessig, seine Verwendung und seine gesundheitsfördernden Eigenschaften wissen? Dann ist das Buch der Ernährungswissenschaftlerin Annette Sabersky vielleicht etwas für dich. Im Gegensatz zu anderen Büchern wird der Apfelessig hier nicht als Wundermittel dargestellt, sondern das Thema wissenschaftlich fundiert beleuchtet.

Apfel mit Marienkäfern

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Deine Blattwerker

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenApfelessig selber machen – Essig ansetzen ohne Essigmutter

Quittenlikör Rezept – Likör aus Quittenmus mit Rum und Wodka

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Quittenlikör Rezept
– Likör aus Quittenmus mit Rum und Wodka

Vor einigen Monaten haben wir ein Rezept für Quittenlikör bekommen, das wir so auf diese Art noch nicht kannten. Genau passend noch vor der Quittenernte im Herbst. Zu der Zeit fragst du dich bei der Menge an Früchten an den Bäumen ja oft: „Was kann ich denn noch alles mit Quitten machen?“ Dieses Rezept mit Rum und Wodka kam wie gerufen, denn von beidem stand noch eine Flasche ungenutzt im Schrank herum. Aber das besondere war, dass du diesen Quittenlikör nicht mit rohen Früchten sondern mit Quittenmus ansetzen solltest und genau dieses Mus bleibt ja immer übrig, wenn du deine Quitten im Dampfentsafter entsaftest, um dann Quittengelee zu kochen.

Vielleicht war dieser Quittenlikör aus Quittenmus ja genau das Richtige, um die Reste zu verwerten, die auch nach dem Entsaften immer noch einen sehr intensiven Quittengeschmack haben. Also haben wir es einfach mal ausprobiert, den Likör nach Rezept angesetzt, nach drei, vier Wochen abgeseiht und probiert. Und was sollen wir sagen? So was Leckeres! Ein richtig, richtig toller Likör für die Weihnachts- und Winterzeit und auch ein schönes Geschenk aus der Küche für Freunde und Verwandte. Natürlich teilen wir das Rezept gern mit dir und erzählen dir auch, wie du ein Quittenmus herstellen kannst, wenn du keinen Dampfentsafter verwendest.

Quittenlikör aus Quittenmus

Quittenmus für den Quittenlikör herstellen:

1. Quittenmus aus dem Dampfentsafter:

Wenn du deine Quitten ohnehin im Dampfentsafter entsaftest, um z.B. Quittengelee zu kochen, bleibt das Quittenmus zwangsläufig als Rest zurück. Das einzige, was du beachten musst, um das Mus auch weiterverwenden zu können, ist, dass du die Früchte vor dem Entsaften unbedingt entkernen und entstielen solltest. Geht es nur um das Gewinnen von Saft, ist das nicht unbedingt nötig. Dann reicht es, den Flaum zu entfernen und die Früchte, so wie sie sind, grob zu zerkleinern. Das Quittenmus für deinen Likör sollte hingegen frei von Stielen und Kernen sein. Nach dem Entsaften kannst du die weichen Quittenstücke dann entweder mit einem Kartoffelstampfer oder einem Mixer pürieren und schon ist dein Mus für den Likör fertig und du hast keinen Abfall.

Quittenlikör mit Dampfentsafter machen

2. Quittenmus auf dem Herd zubereiten

Natürlich kannst du das Quittenmus auch auf dem Herd zubereiten. Außer als Basis für den Quittenlikör eignet es sich übrigens auch gut für Quittenaufstriche und –chutneys. Dazu entfernst du den Flaum von den Quitten, viertelst sie, entfernst das Kerngehäuse und die Ansätze oben und unten. Es ist nicht nötig, die Früchte zu schälen. Anschließend schneidest du die Quitten in kleine Stücke.

Diese kommen nun in einen Topf. Dazu gibst du ein wenig Wasser, so dass der Topfboden etwa ein bis zwei Zentimeter bedeckt ist. Mit geschlossenem Deckel lässt du das Ganze etwa 40 Minuten köcheln – solange, bis die Quitten wirklich weich geworden sind. Das kannst du zwischenzeitlich durch das Einstechen mit einer Gabel überprüfen. Achte auch darauf, dass der Topfboden immer mit Wasser bedeckt ist, damit nichts anbrennen kann und gib im Zweifel noch etwas heißes Wasser dazu.

Nach dem Kochen kannst du die Quitten dann mit einem Kartoffelstampfer oder Mixer zu Mus pürieren. Fertig.

Zutaten für den Quittenlikör:

  • 700 g Quittenmus
  • Saft von einer Zitrone
  • 500ml Wasser
  • 300 brauner Zucker
  • 800ml Wodka
  • 200ml Rum
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1TL Koriandersamen, grob zerkleinert
Quittenlikör herstellen mit Rum und Wodka

Optional für einen weihnachtlichen Geschmack: Eine Messerspitze Lebkuchengewürz oder auch Zimt, Nelken und/oder Kardamom

Zubereitung des Quittenlikörs:

Quittenlikör Zubereitung mit Rum und Wodka
  1. Gib das Quittenmus zusammen mit dem Wasser, dem Zitronensaft und dem Zucker in einen Topf.
  2. Bringe es unter Rühren ganz leicht zum Kochen und lass es sanft köcheln, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat
  3. Nimm den Topf vom Herd und lass den Inhalt abkühlen
  4. Fülle dein Quittenmus in ein geeignet großes Gefäß (ca. 2,5 Liter Fassungsvermögen), wie ein Einmachglas, eine große Kanne oder auch einen Rumtopf.
  5. Gib nun den Wodka, den Rum und die Gewürze hinzu und verrühre alles.
  6. Decke den Likör-Ansatz lose ab, zum Beispiel mit einem (Küchen-)Tuch und einem Gummiband.
  7. Nun kannst du den Likör für drei bis vier Wochen vergessen.
  8. Nach wenigstens drei Wochen, besser nach vier, ist der Quittenlikör fertig zum Abfiltern. Am besten geht das mit einem groben Küchensieb, in das du ein Passiertuch legst. Damit kannst du auch die kleinsten festen Bestandteile aus deinem Liköransatz herausfiltern und das Mus richtig fest auspressen, damit dir möglichst wenig Flüssigkeit verloren geht.
  9. Sollte dir der Likör noch etwas trübe erscheinen, wiederhole den Vorgang noch einmal.

Werbung Affiliate Links

Wir verwenden diese Passiertücher aus ungebleichter Baumwolle. Sie sind wirklich gut verarbeitet, ohne lose Fäden und Fransen. Dazu kommen sie plastikfrei in einer kleinen Pappverpackung. Wir nutzen sie unter anderem auch für die Essigherstellung, zum Käsemachen und für den Dithmarscher Mehlbeutel, bei dem wir es bis heute leider immer noch nicht geschafft haben, das Rezept niederzuschreiben.

N/A

  1. Nun kannst du deinen fertigen Quittenlikör schon mal probieren. Sollte er dir persönlich ein wenig zu stark erscheinen, lässt er sich ganz einfach mit abgekochtem und wieder erkaltetem Wasser verdünnen.
  2. Anschließend kannst du den Likör aus Quittenmus in fest verschließbare Flasche abfüllen. Durch den Zucker und den Alkohol ist er wirklich lange haltbar, vorausgesetzt, du probierst nicht zu viel.

Gutes Gelingen und frohen Genuss!

PS: Wenn du keine drei Wochen warten möchtest, dann schau doch mal in unsere Rezept für einen norddeutschen Grog. Der ist ganz schnell zubereitet, schmeckt sehr aromatisch und macht warme Füße.

Quittenlokör ausgetrunken

Werbung Affiliate Links

Für alles, was wir in kleineren Mengen abfüllen möchten, wie selbstgemachten Apfelessig, Holunderblütensirup oder eben auch Likör verwenden wir diese Schraubflaschen. Sie lassen sich gut reinigen und was wir als Pluspunkt sehen – in diesem Set kommen die Flaschen gleich mit  der doppelten Menge an passenden Deckeln. Das ist sehr nützlich, wenn doch mal ein Deckel produktionsbedingt sofort oder nach mehrmaliger Verwendung nicht mehr ganz richtig schließt.

N/A

Deine Blattwerker

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenQuittenlikör Rezept – Likör aus Quittenmus mit Rum und Wodka

Bärlauch-Rezept – herzhafter French Toast mit Wildkräutern

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Bärlauch-Rezept - herzhafter French Toast mit Wildkräutern

Ein Bärlauch-Rezept für French Toast. Klingt komisch? Stimmt vielleicht. Meist ist der French Toast ja eine ziemlich süße und klebrige Angelegenheit und kommt mit Zimt und Zucker oder einer gehörigen Portion Honig oder Sirup auf den Frühstückstisch. Aber es muss ja nicht immer süß sein. Mit Bärlauch und vielen anderen Kräutern und Wildkräutern ist herzhafter French Toast wahlweise ein deftiges Frühstück, ein schnelles Mittagessen oder ein warmes Abendbrot. Bei dir heißt das Gericht Arme Ritter? Auch die schmecken mit Salz statt Zucker und Knoblauchnote statt Zimt und sind ebenso schnell gemacht. Das hier ist unser Rezept für die armen, herzhaften French Toast Ritter.

French Toast mit Bärlauch, Kräutern und Wildkräutern

Zutaten für vier herzhafte French Toasts:

  • – vier Scheiben Toastbrot
  • – zwei Eier
  • – ca. 50 ml Milch
  • – zwei bis drei Blätter Bärlauch
  • –  einige junge Blätter vom Giersch (oder Petersilie)
  • – vier bis fünf Blättchen Gundermann (optional)
  • – ein Blättchen Liebstöckel (optional)
  • – eine Prise Salz, am besten Kräutersalz
  • – eine Prise Pfeffer
  • – Butter zum Braten
  • – zum Servieren: Frischkäse oder Kräuterquark

Utensilien:

  • – Messer und Schneidbrett
  • – 1 flaches Gefäß, z.B. ein Suppenteller
  • – Gabel oder Quirl
  • – Toaster (optional)
  • – Pfanne
  • – Pfannenwender

Zubereitung des French Toasts:

Wasche die Kräuter gründlich, tupfe sie trocken und schneide sie fein. Anschließend schlägst du die Eier in ein flaches Gefäß, zum Beispiel einen Suppenteller und verquirlst sie mit einer Gabel oder einem Schneebesen. Gib anschließend einen Schuss Milch dazu und würze die Mischung mit etwas Pfeffer und  Salz. Ein schönes Kräutersalz oder auch ein selbstgemachtes Bärlauchsalz  eignen sich hier besonders gut. Am Ende kommen noch die kleingeschnittenen Kräuter dazu. Der Bärlauch bringt die Zwiebel-Knoblauchnote, der Giersch  einen frisch- würzigen Petersiliengeschmack und der Gundermann eine leicht pfeffrige Schärfe. Wenn du die letzteren beiden nicht zur Verfügung hast, kannst du sie entsprechend durch Petersilie oder auch Möhrengrün und ein wenig mehr Pfeffer ersetzen.

herzhaftes French Toast mit Bärlauch und Kräutern

Röste nun deine Brotscheiben leicht an, entweder im Toaster oder ohne Fett bei geringer Hitze in der Pfanne. Zu dunkel und vor allem hart sollten sie dabei nicht werden, sondern nur eine leichte Bräune annehmen.

Gib etwas Butter in die Pfanne und erhitze sie bei mittlerer Temperatur. Die getoasteten Brotscheiben tauchst du nun von beiden Seiten in deine Eier-Kräuter-Milch-Mischung. Lass sie dabei jeweils einen Moment liegen und tauche sie ggf. etwas unter, damit sie sich gut damit vollsaugen können. Brate die Toasts von beiden Seiten für etwa zwei bis drei Minuten bei mittlerer Hitze bis die Eimasse gestockt ist. Und schon sind deine herzhaften French Toasts fertig zum Servieren, was du auch gleich tun solltest, denn frisch und heiß aus der Pfanne schmecken sie am besten.

Dazu passt gut ein Klecks Frischkäse oder Kräuterquark. Ein paar Brennnesselsamen und frischgehackte Kräuter eignen sich hier als Topping. Auch Tomaten- und Gurkenscheiben oder ein paar Salatblättchen sind eine gute Beilage zum French Toast. Eier, Butter und Brot sind ja doch recht gehaltvoll und machen ordentlich satt. Da darf sich gern noch etwas Leichtes und Frisches daneben auf dem Teller finden lassen.

Herzhafte Arme Ritter, French Toast mit Wildkräutern und Bärlauch

Tipps/ Varianten für herzhaften French Toast:

Tipp 1: Andere Kräuter und Wildkräuter für French Toast

Auch wenn die Bärlauch-Saison irgendwann vorbei ist, findet sich in Garten und Wiese noch reichlich, um einen schönen (Wild-) Kräuter- French Toast zu zaubern. Ob nun Schnittlauch und Petersilie, Dill, Koriander, Thymian, Oregano oder andere Gartenkräuter, junge Löwenzahnblätter, Schafgarbe, der echte Dost oder andere Wildkräuter – eigentlich passt so gut wie alles zu Brot und Ei und du kannst dieses schnelle Gericht beliebig variieren – je nachdem, was dir schmeckt und gerade da ist.

Besonders gut finden wir herzhaften French Toast auch mit Brennnessel und feingehacktem Knoblauch. Die Brennnesselblätter solltest du jedoch vor der Verwendung kurz in kochendem Wasser blanchieren und danach kalt abschrecken. Sie brauchen etwas länger zum Garen als der Toast und bleiben ohne das vorherige Blanchieren zumindest für unseren Geschmack etwas zu hart und trocken.

Tipp 2: Andere Zutaten für herzhaften French Toast

Zutaten für die Zubereitung von herzhaftem French Toast, die wir darüber hinaus empfehlen können, sind zum Beispiel sehr feingehackte getrocknete Tomaten und Oliven (wozu natürlich auch wieder viele mediterrane Kräuter passen) und ein bisschen Parmesankäse für den Umami-Geschmack.

Für die Auswahl von Gemüse und Früchten, die sich für dieses Rezept eignen, gilt eigentlich nur zu beachten, dass sie nicht zu viel Wasser enthalten sollten. Ansonsten wird dein French Toast am Ende matschig und wässerig. Außerdem muss die Garzeit natürlich passen oder das Gemüse entsprechend vorher gekocht oder blanchiert werden.

French Toast herzhaft Rezept mit Kräutern und Bärlauch

Tipp 3: Verwertung von altbackenem, trockenem Brot

Ein herzhafter French Toast lässt sich sehr gut, aus altbackenem oder trocken gewordenem Brot herstellen. Egal, ob nun Baguette, Ciabatta, Weißbrot oder sogar Vollkornbrotreste. In eine Ei-Kräutermischung getunkt und gebraten wird das alte Brot noch zu einer leckeren kleinen Mahlzeit. Auf das vorherige Rösten kannst du bei altbackenem Brot natürlich verzichten. Wenn es schon sehr hart geworden ist, muss es ggf. auch etwas länger einweichen, um sich mit genügend Flüssigkeit vollsaugen zu können.

WeiterlesenBärlauch-Rezept – herzhafter French Toast mit Wildkräutern

Sauer-scharfe Suppe- Rezept für Pekingsuppe mit Judasohren

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Sauer-scharfe Suppe
- Rezept für Pekingsuppe mit Judasohren

Die Pekingsuppe ist in fast jedem chinesischen Restaurant fester Bestandteil der Speisekarte und wird häufig als Vorspeise zum Mittagstisch gereicht. Traditionell beinhaltet das sauer-scharfe Suppe-Rezept unter anderem Hähnchenfleisch, manchmal auch Hackfleisch und dazu Bambussprossen sowie Mu-Err- oder andere chinesische Pilze.

Eigentlich waren es die Pilze, die uns auf die Idee zu diesem Rezept gebracht haben. In diesem Winter konnten wir an unseren alten Holunderbüschen besonders viele Judasohren sammeln. Dieser heimische Winterpilz ist ein ganz enger Verwandter des asiatischen Mu-Err-Pilzes. Bei einer so großen Pilzernte suchst du ja immer nach neuen Ideen, was du mit den Judasohren kochen könntest. Diesmal herausgekommen ist eine vegane/vegetarische Pekingsuppe mit Judasohren, für die wir dazu noch anderes regionales Wintergemüse verwendet haben. Hier siehst du nun unser Rezept für eine norddeutsche Suppe im Asia-Style:

sauer-scharfe Suppe vegetarisch/veganes Rezept

Zutaten für das Sauerscharfsuppe Rezept

  • 1 Liter Gemüsebrühe (kalt)
  • 1-2 größere Karotten
  • 1 Stück Weißkohl (ca.200g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6-8 Judasohren (frisch oder getrocknet)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Esslöffel dunkle Sojasoße
  • 2 Esslöffel Essig
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Esslöffel Stärke
  • 1-2 Esslöffel Chiliöl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver zum Abschmecken
  • (1 Ei – natürlich nur für die nicht-vegane Variante)

Was du sonst noch für die Zubereitung der sauerscharfen Suppe benötigst

  • 1 Messbecher
  • 1 Kochtopf mit über einem Liter Fassungsvermögen
  • 1 Rührlöffel
  • 1 kleine Schüssel oder Müslischale
  • Schneebesen oder Gabel
  • Schneidbrett und Messer
  • Zum Servieren: asiatische Suppenschalen (alternativ: Suppentassen)

Werbung Affiliate Links

Ein echter Hingucker, nicht nur für Suppen sondern auch für asiatische Reis-und Nudelgerichte mit der praktischen Stäbchenhalterung

N/A

Zubereitung der veganen/vegetarischen Pekingsuppe:

  • Nimm zunächst drei Esslöffel von deiner kalten Gemüsebrühe ab und gib sie in eine kleine Schüssel.
  • Falls du getrocknete Judasohren oder Mu-Err-Pilze verwendest, weiche sie zunächst für etwa eine halbe Stunde in lauwarmem Wasser ein. Anschließend kannst du sie wie frische Pilze behandeln. Hacke die Zwiebel und den Knoblauch fein. Wasche die Pilze und das Gemüse. Schneide die Lauchzwiebeln in feine Ringe und den Rest in sehr feine Streifen von ca. einem halben Zentimeter Länge. Die Lauchzwiebelringe kannst du zunächst beiseite stellen, sie werden erst vor dem Servieren über die fertige Suppe gestreut.
  • Gib etwas Chiliöl in den Topf und erhitze es leicht. Falls du kein Chiliöl zur Hand hast, kannst du auch ein neutrales Öl, wie zum Beispiel Rapsöl verwenden und deine Suppe später mit Chilipulver oder einer kleinen Menge Sambal Olek nachschärfen. Dünste dann die Zwiebeln glasig, bevor du den Knoblauch und das Tomatenmark dazu gibst und bei geringer Hitze leicht mit anröstest.
Judasohren und Gemüse für eine Pekingsuppe
  • Anschließend löscht alles mit der Gemüsebrühe ab und bringst die Flüssigkeit zum Kochen.  Nun kannst du die Pilze und das restliche Gemüse (bis auf die Lauchzwiebeln) hinzugeben. Lass es in etwas acht bis zehn Minuten bei geringer Hitze kochen, so dass die Kohl- und die Karottenstückchen noch einen leichten Biss haben. Gelegentlich umrühren!
  • In der Zwischenzeit verrührst du die Stärke mit Hilfe einer Gabel oder eines Schneebesens mit der Brühe in deiner kleinen Schüssel. Wenn die Stärke gut untergerührt ist und keine Klümpchen mehr hat, gibst du einen Esslöffel dunkle Sojasoße, 2 Esslöffel Essig und etwa einen Teelöffel Zucker dazu.
  • Am Ende der Kochzeit gibst du die Flüssigkeit vorsichtig in deine Suppe und verrührst alles gründlich. Dabei sollte die Suppe nicht zu stark kochen, damit dir die Stärke nicht verklumpt. Das Ganze noch einmal aufkochen, damit die sauer-scharfe Suppe andickt.
Frische Zutaten für sauer-scharfe Suppe
  • Jetzt kannst du deine Suppe noch einmal abschmecken und ggf. noch etwas Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver oder auch Zucker zugeben, bis dir das Verhältnis von Süße, Säure, Salzgehalt und Schärfe stimmig erscheint.
  • Die vegane Pekingsuppe ist nun fertig zum Servieren. Gib sie heiß in asiatische Suppenschalen oder Suppentassen deiner Wahl und bestreue sie mit einigen der Lauchzwiebelringe.
  • Für die Variante mit Ei spülst du deine kleine Schüssel kurz aus und schlägst das ein Ei hinein, das du dann mithilfe einer Gabel oder eines Schneebesens verrührst. Nimm deine sauer-scharfe Suppe vom Feuer und warte, bis sie nicht mehr kocht. Dann gießt du unter Rühren langsam in einem dünnen Strahl das Ei in die Suppe, so dass sich dünne Fäden bilden. Wenn diese gestockt sind, ist die Suppe bereit, serviert zu werden. Noch in die Suppentassen geben, mit ein wenig Lauchzwiebel bestreuen und ab damit auf den Tisch!

Guten Appetit!

sauer-scharfe Suppe mit Judasohr

Tipps für die Zubereitung der Pekingsuppe:

Das Gemüse für deine persönliche Pekingsuppe kannst du natürlich je nach Jahreszeit und nachdem, was du gerade zur Verfügung hast, variieren. Wir finden, rote Paprika passt zum Beispiel geschmacklich sehr gut dazu. Auch die Strunken von Blumenkohl und Broccoli in feine Würfel geschnitten, kannst du gut für diese (oder andere Suppen und Eintöpfe) verwenden. Sie schmecken wirklich sehr aromatisch und sind viel zu schade zum Wegwerfen.

Den evtl. übriggebliebenen Weißkohl kannst du einige Tage lang kühl aufheben und noch für einen frischen Kohlsalat oder eine Gemüsepfanne verwenden.

Weitere norddeutsche Rezepte findest du in unserer Rezeptsammlung.

Wenn du mehr über Judasohren erfahren willst, dann schau doch mal in unseren Beitrag:

< Das Judasohr- heimische Pilze auch für Anfänger >

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenSauer-scharfe Suppe- Rezept für Pekingsuppe mit Judasohren

Cranberry- Weihnachtskekse – schnelles Plätzchenrezept

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Cranberry- Weihnachtskekse – schnelles Plätzchenrezept

Die Vorbereitung dieser leckeren, fruchtigen Cranberry-Weihnachtskekse  ist kinderleicht und dauert gerade mal ein paar Minuten. Damit eignet sich dieses schnelle Plätzchenrezept prima für die Last-Minute-Weihnachtsbäckerei  oder auch um die Wartezeit zu überbrücken, wenn ein anderer Teig gerade noch ruhen muss. Die  Plätzchen, die du aus der Teigmenge herausbekommst, passen genau auf  ein Backblech. Also braucht es nicht mehrere Backvorgänge. So sind die Cranberry Weihnachtsplätzchen mit allem Drum und Dran nach 30 Minuten fertig. Zum Genießen darfst du dir dann natürlich wesentlich mehr Zeit nehmen. Hier unser schnelles Plätzchenrezept zum Nachbacken:

Cranberry-Plätzchen, einfaches Rezept

Zutaten für die Cranberry-Weihnachtsplätzchen

Für 30 Stück/ ein Backblech  benötigst du:

  • 75 g  weiche Butter 
  • 100 g  Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillinzucker 
  • 2 gestrichene Teelöffel  Spekulatius-Gewürz 
  • (mit Lebkuchengewürz schmecken sie etwas anders, aber auch sehr lecker)
  • 1 Prise  Salz 
  • 1  Ei
  • 200 g  Mehl 
  • 75 g  gemahlene Mandeln
  • 1 Messerspitze  Backpulver 
  • 1 Esslöffel Schmand  
  • 50 g  getrocknete Cranberrys 
  • Optional:   Puderzucker zum Bestäuben

Utensilien für die Cranberrykeske:

  • Messer und Brett zum Hacken der Cranberrys
  • Waage oder passender Messbecher
  • Rührschüssel
  • Löffel
  • Mixer
  • Backblech mit Backpapier / Backmatte

Werbung Affiliate Links

Wiederverwendbare Backmatten sparen im Vergleich zu Backpapier nicht nur Müll ein, sondern auch bares Geld. Diese Backmatten der Firma Backhaus  aus Glasfasern und Silikon sind schadstofffrei, geruchlos und kommen mit zwei Jahren Garantie zu dir nach Haus.

N/A

Zubereitung der Cranberry-Weihnachtskekse

  • Der Teig ist schnell gemacht, also heize deinen Backofen schon mal auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vor, bevor du loslegst.
  • Zunächst hackst du dann die Cranberrys mit dem Messer grob in Stückchen und stellst sie erst einmal beiseite.
  • Anschließend rührst du die weiche Butter und den Zucker mit dem Mixer schaumig. Dann rührst du das Ei, den Schmand und die Gewürze unter. Das Mehl wird mit den Mandeln und dem Backpulver vermischt und untergeknetet, bis ein recht fester, glatter Teig entstanden ist.
  • Mit den Händen formst du nun 30 gleichgroße Kugeln aus dem Plätzchenteig. Am einfachsten gelingt dir die Portionierung, wenn du den Teig zunächst in zwei Hälften teilst (das wäre dann die Menge für 15 Kugeln)  und diese dann nochmal drittelst (Menge für jeweils 5 Kugeln). So lässt sich die Größe der einzelnen Kugeln dann recht gut per Augenmaß abschätzen.
  • Die fertigen Kugeln drückst du dann mit einer Seite in deine gehackten Cranberrys. Dabei bleiben nicht nur die Cranberrys  am Teig haften, sondern die Plätzchen bekommen auch ihre flache, runde Form.
  • Setze sie nun mit den Cranberrys nach oben auf dein mit Backpapier oder einer Backmatte ausgelegtes Backblech. Sie gehen beim Backen nicht allzu sehr  auf, so dass ein Abstand von ca. 2 cm zwischen den einzelnen Cranberrykeksen ausreicht.
  • Bei 175 Grad Ober-/Unterhitze werden sie nun auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten gebacken. Wenn sie beginnen, sich leicht zu bräunen, sind sie fertig. Nun dürfen sie in Ruhe auskühlen, bevor sie in die Keksdose oder direkt auf den Kaffeetisch wandern.
Cranberry-Weihnachtskekse

Tipp für deine einfachen Weihnachtsplätzchen

Falls du es gerne besonders süß magst, kannst du die Cranberrykekse nach dem Auskühlen noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Gutes Gelingen und eine schöne Weihnachtszeit!

Werbung Affiliate- Links

Wenn du auch mal Lust hast, etwas mehr Zeit auf deine Plätzchen zu verwenden, sind Prägerollen für Weihnachtsplätzchen ein schönes Utensil, das dein Gebäcks nicht nur zu einem Gaumen – sondern auch zu einem Augenschmaus macht. Es braucht allerdings einen sehr festen Teig und ein wenig Übung, um die Motive wirklich schön auf die Plätzchen zu bekommen.

N/A

Wenn du Lust auf Kochen und Backen bekommen hast, dann schau doch mal in unsere kleine Rezepte-Sammlung

Oder schau dir noch weitere Rezepte aus unserer kleinen Weihnachtsbäckerei an:

Plätzchen: Rezept mit vielen Weihnachtsgewürzen
Gewürzplätzchen: Weihnachtsplätzchen- Rezept
Weihnachtsgebäck mit Schokolade und Mandeln
Mandel-Schoko-Bällchen: Weihnachtsplätzchen
Weihnachtsplätzchen – Rezept Orangenherzen
Orangenherzen: Weihnachtsplätzchen – Rezept
Weihnachtsplätzchen mit Rosmarin, Honig und Salz
Rosmarin-Honig- Taler: Weihnachtsplätzchen

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

WeiterlesenCranberry- Weihnachtskekse – schnelles Plätzchenrezept