Gemüse aus dem eigenen Garten ernten und damit etwas schmackhaftes zuzubereiten, ist einfach wunderbar. Hier findest du einige Ideen.

Bärlauchsalz herstellen- Bärlauch haltbar machen

  • Beitrags-Kategorie:Rezepte

Bärlauchsalz herstellen- Bärlauch haltbar machen

Bärlauch, ein typischer Frühlingsgeschmack – sein frisches Grün, seine tolle Knoblauchnote und sein sensationeller Geschmack machen ihn in jedem Frühjahr zu einem wahren Highlight in der Küche. Dieses tolle Wildgemüse möchte man doch nur zu gern das ganze Jahr über genießen können, aber ruckzuck ist die Erntezeit auch schon wieder vorbei und der Bärlauch verschwindet bin zum nächsten Jahr unter der Erde. Er lässt sich allerdings gut einfrieren, sei es nun pur oder fertig zubereitet, z.B. in Form von Bärlauchpesto oder Bärlauchbutter. Aber auch ganz ohne Energieaufwand lässt sich der Bärlauch lange haltbar machen.  Ein Bärlauchsalz lässt sich schnell und einfach zubereiten und zur Verfeinerung vieler Speisen nutzen. Wir erzählen dir gern, wie wir unser Bärlauchsalz herstellen und die aromatischen Blätter so ohne Kühlung haltbar machen.

Bärlauchsalz herstellen Rezept

Utensilien für die Herstellung von Bärlauchsalz:

  • Schneidbrett
  • Messer
  • Pürierstab/ Stabmixer (oder andere Küchenmaschine)
  • Hohes Gefäß zum Pürieren
  • Backblech mit Backpapier
  • Kochlöffel
  • Gut verschließbares Glas zur Aufbewahrung

Werbung Affiliate Links

Suchst du noch einen kraftvollen und langlebigen Stabmixer für deine Küche? Wir sind mit diesem Model sehr zufrieden. Sogar die Quitten, die unseren alten Pürierstab gekillt haben, kriegt der Clartronic mit seinen 800 Watt mühelos klein. Dank der Verarbeitung aus Edelstahl ist die Reinigung besonders einfach.

<< Hier ansehen >>

Zutaten für das Bärlauchsalz:

  • 500 g Salz (wir verwenden grobes oder feines Meersalz)
  • Ca. 200 g frische Bärlauchblätter

… das ist schon alles!

Bärlauch aus dem eigenen Garten

Zubereitung des Bärlauchsalzes:

Wasch die Bärlauchblätter zunächst gründlich und tupfe sie dann mit einem sauberen Tuch oder Küchenkrepp trocken.

Anschließend werden sie grob geschnitten, bevor du sie in dein Püriergefäß gibst. Das hat den Vorteil, dass der Mixer sie besser zerteilen kann und sich keine Fasern um die Messer wickeln. Gib ein kleinen Teil des Salzes mit in das Gefäß.

Nun pürierst du den Bärlauch gleichmäßig fein. Größere Fasern oder Stückchen sollten nicht mehr erkennbar sein. Achte bei der Verwendung eines Pürierstabs unbedingt darauf, dass er nicht zu warm wird – also immer nur ganz kurz betätigen. Die Hitze zerstört die ätherischen Öle im Bärlauch und er verliert schnell an Aroma. Das wäre schade – also lass dir lieber ein klitzekleines bisschen mehr Zeit.

Bärlauchsalz Rezept zum nachmachen

Wenn die Bärlauchmasse fein püriert ist, gibst du das Salz hinzu und verrührst alles gründlich. Was für eine knallig- grüne Farbe!

Das Salz-Bärlauchgemisch verteilst du dann locker auf einem mit Backpapier belegten Blech und gibst es für ca. anderthalb bis zwei Stunden zum Trocknen in den Ofen. Stell ihn, wenn möglich, auf Umluft und wähle eine möglichst niedrige Temperatur. Bei uns liegt die so zwischen 30 und 40 Grad. Viel wärmer darf es auch nicht sein – sonst nehmen die ätherischen Öle wiederrum Reißaus.

Außerdem empfiehlt es sich, die Ofenklappe ein wenig offen stehen zu lassen, ggf. mit Hilfe eines eingeklemmten Kochlöffels, damit die Feuchtigkeit aus dem Backraum entweichen kann. Deine Wohnung wird nach ein paar Minuten schon wunderbar nach Bärlauch duften.

Nun kontrollierst du einfach zwischendurch, wie trocken dein Bärlauchsalz bereits ist und rührst es eventuell noch ein paar Mal durch. Es sollte wirklich richtig gut durchtrocknen, um später nicht zu verklumpen.

Bärlauchsalz im Ofen trocknen

Um Energie zu sparen, könntest du das Bärlauchsalz auch an der Sonne trocknen. Leider setzt aber auch die UV-Strahlung den ätherischen Ölen zu, weshalb wir das lieber im Backofen machen.

Nach der Trocknung ist das Bärlauchsalz schon fertig zur Abfüllung. Wenn wir grobes Meersalz verwenden, pürieren wir es allerdings hinterher noch einmal grob, so dass es feinere und etwas gröbere Salzkörner enthält.

Gib es einfach in ein dicht schließendes Gefäß und bewahre es dann an einem dunklen Ort auf. (Stichwort: UV-Strahlung)

So hast du immer ein bisschen Bärlauchgeschmack zur Hand. Das Salz ist lange haltbar. Wenn es nicht vorher verbraucht ist, mindestens bis zur nächsten Bärlauchsaison!

Bärlauchsalz in Gläser abfüllen

Verwendung von Bärlauchsalz

Dein selbst hergestelltes Bärlauchsalz ist vielseitig verwendbar – einfach auf einem Brot mit Butter, in einem Kräuterquark oder Dip, als Gewürz für einen Salat oder, oder. Zu allen Zutaten und Gerichten, zu denen nach deinem Gusto Knoblauch passt, wird dir sicher auch das Bärlauchsalz schmecken.

Abgefüllt in ein dekoratives kleines Gläschen ist es außerdem immer ein nettes kleines Geschenk oder Mitbringsel.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Lust auf weitere schmackhafte Rezepte? Dann schau doch mal in unsere kleine Rezeptsammlung.

Wenn du keine Beiträge mehr verpassen willst, dann schau doch mal in unserer Facebookgruppe vorbei!

Mein-Blattwerk

Werbung Affiliate Links

Bist du auf den Geschmack gekommen? In diesem Buch findest du nicht nur abwechselungsreiche Rezepte, sondern auch viel Wissenswertes rund um den Bärlauch und seine Geschichte sowie Tipps zum Sammeln dieser tollen Pflanze in der Natur.

<< Hier ansehen >>

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

Weiterlesen Bärlauchsalz herstellen- Bärlauch haltbar machen

7 Diät-Tipps für Selbstversorger -Weg mit dem Speck – Satire –

7 Diät-Tipps für Selbstversorger
- So kriegst du dein Fett weg

Kennst du das auch?

Du willst einfach nur deine E-Mails lesen, ein Video gucken oder in deiner Facebook-Timeline nachschauen, was deine Freunde gerade so treiben, und dann sind sie auch schon da: die Massen an Diät-Werbungen. Pillen, Tropfen, Säfte, die schlank machen ohne Sport. Rezeptbücher, nach denen du Gerichte aus magenfüllenden Styroporkugeln kochen kannst, die garantiert satt, aber nicht fett machen. Und dieser hagere, junge Schnösel will dir täglich sein E-Book andrehen, in dem er dir weismacht, du müsstest einfach nur mehr Pfeffer essen, damit sich deine überflüssigen Pfunde in Luft auflösen. Da kann man schon mal aggressiv werden bei so viel Tünnef!

Maik hält stets wacker mit seinen effektiven und alltagstauglichen Diät-Tipps für Selbstversorger dagegen. Die sieben besten, heute kostenlos und unverbindlich für dich zum Nachlesen und Nachmachen. Viel Spaß und Erfolg beim Abnehmen!

Nur für kurze Zeit!

Sicher dir noch heute das fast kostenlose E-Book mit hilfreichen Tipps zum abnehmen. Ohne Pillen  oder anstrengenden Sport zu treiben. Mit Erfolgsgarantie!

Es funktioniert wirklich!

Diese Tipps helfen dir dein Wunschgewicht schnell zu erlangen. Hierzu sind kaum Hilfsmittel notwendig. Folge einfach meinen erfolgreichen 7 Tipps und erfahre, wie ich es geschafft habe.

Diät-Tipp 1: Reh und Schweinebacke gegen Bauchspeck

Lass die Rehe ruhig den Kohl aus deinem Garten fressen, dann kaufst du auch keine fette Schweinebacke für einen Eintopf ein. Wenn keine Rehe zur Verfügung stehen, dann fühle dich gewissenhaft, mit viel Energie und leuchtender Aura in deine gerade gekaufte Schweinebacke und deinen Kohl hinein, während du in deinen Spiegel guckst. Nach dem Erkennen gewisser Ähnlichkeiten zwischen dir selbst und den Zutaten für deinen Eintopf ist dein Hunger genauso schnell weg wie es der Kohl in deinem Gemüsebeet wäre, wenn du denn Rehe hättest.

 Ich verschenke lediglich nur 200 Exemplare zum ausprobieren. Danach wird das E-Book nur noch kostenpflichtig zu erwerben sein. Schnell weiterlesen und unten bestellen

Diät-Tipp 2: Hund gegen nächtliche Hungerattacken

Wenn Nachts der Hunger kommt und du dir noch mal eben schnell die schmackhafte Scheibe Käse aus dem Kühlschrank holst und auf ein leicht geröstetes Toastbrot mit schmelzender Butter legst, plus Tomate für das gute Gewissen, dann lege sie kurz ins Wohnzimmer, bevor du den ersten Bissen nimmst. Dort liegt nämlich der Hund! Zack, weg ist das Toastbrot. Du bist glücklich, der Hund auch und die Kalorien sind irgendwie auf die Couch gewandert, ohne dass DU dort liegst, anstatt auf deine Hüften.

Werbung Affiliat Links

Bestelle gleich einen passenden Gymnastikball dazu. Dieser kann dir als gesunde Sitzgelegenheit dienen, wenn du deinem Hund dabei zusiehst, wie er Käsebrote isst.

<<< Hier bestellen >>>

Diät-Tipp 3: Mit dem Hund zur Low-Carb-Ernährung

Du nimmst zu viele Kohlenhydrate zu dir?  Das lässt sich ganz einfach vermeiden. Zeig deinem Hund, wie man die Kartoffeln im Garten erntet und sie anschließend vor Fressfeinden wie dir schützt.  Das muss ein ganz wichtiger Auftrag für ihn werden! Ein guter Wachhund passt auf, auch auf seine Kartoffeln. Die nimmt ihm niemand so schnell weg, auch du nicht! So bleiben die Kohlenhydrate in der Kartoffel und wandern nicht in dein Doppelkinn. Du isst stattdessen ein Blatt vom Löwenzahn. Dann bist du zwar nicht satt,  nimmst aber gewiss nicht weiter zu!

Diät-Tipp 4: Ganzjährige Vogelfütterung gegen die unbändige Lust auf Müsli

Du isst zum Frühstück am Liebsten dick gezuckerte Cornflakes oder so ein richtig süßes Knuspermüsli mit Schokostückchen? Das muss nicht sein! Komm weg vom ungesunden Frühstück mit diesem einfachen Tipp: Füttere deine Vögel das ganze Jahr über! Füttere sie mit allen möglichen Kernen und Körnern, sodass sie fit und kugelrund werden! Sie brauchen ja schließlich in der heutigen Zeit Unterstützung, wo die ordentlichen Gärtner ihre verblühten Samenstände im Garten abschneiden, weil sie hässlich und braun geworden sind. Du willst den Vögeln doch nicht das Frühstück wegessen? Also lass das mit dem Müsli und iss einen Apfel. Wenn du das ganze Jahr über so viel Müsli vor Augen hast, vergeht dir vielleicht ohnehin der Appetit darauf. Wenn das alles nicht hilft, guck dir nochmal die dicke, aufgeplusterte Amsel an! So willst du doch nicht enden, oder?

Jetzt auch als gebundenes Taschenbuch erhältlich, erfahre unten mehr!

Diät-Tipp 5: Hühner als Proteinverbrenner

Hühnerhaltung ist für einen Selbstversorger doch wirklich etwas Interessantes. Täglich frische Eier, nicht diese komischen ovalen Dinger mit Stempeln drauf aus dem Supermarkt, welche sich fälschlicherweise Eier schimpfen dürfen. Nein, richtig schöne frische Eier, am besten gleich drei in die Pfanne, wenn der Hunger kommt. Eier, Butter, Speck – ja, das landet alles wieder auf deinen Rippen!  Die Hühner können dir helfen, diese Kalorien wieder loszuwerden, bevor sie überhaupt in deinen Mund gefunden haben: Geh mit deinem schmackhaften Snack zu deinen Hühnern. Dann schau ihnen in die Augen und sag ihnen, dass das alles hätten niedliche Küken werden können. Dir vergeht garantiert sofort der Appetit! Lass den Teller übrigens ruhig im Hühnergehege. Deine Hühner werden eine angemessene Beerdigungfeier sowohl für die Küken als auch für die Kalorien abhalten Sie veranstalten einen Leichenschmaus und du ersparst dir ein paar zusätzliche Pfunde.

Werbung Affiliat Links

Deine Hühner können auch wunderbar tierische Proteine vertragen. Spendiere ihnen doch mal ein paar getrocknete Mehlwürmer als feine Nascherei.

<<< Hier bestellen >>>

Diät-Tipp 6: Puten gegen schlabbrige Hälse und Oberarme

Kennst du schon die Puten-Brot Diät? Hast du vielleicht sogar Puten im eigenen Garten? Nein? Dann schaffe dir schnellstmöglich welche an, denn Puten machen schlank. Die schlappen, schlabbern und glucksen den ganzen Tag nur rum, wie viele von uns auch. Aber wenn dann abends der große Hunger kommt, zum Beispiel auf dein gerade frisch gebackenes Brot, dann kommt die Pute ins Spiel. Die Kruste des Brotes ist ganz knackig geworden, die Kräuter duften schon aus dem schmackhaftem Laib heraus. Doch dann hörst du die Pute abends im Dämmerlicht schlappen und glucksen und du stehst wieder vor dem Spiegel. Die frische,  duftende Scheibe deines Kräuterbrotes in der Hand. Hör auf die Geräusche der Puten und wackle dabei mit dem Kopf und dem Armen! Na, formuliert sich die alles entscheidende Frage schon in dein Bewusstsein?  Noch nicht? Dann hüpfe noch mal ein bisschen vor dem Spiegel  auf und ab,und lausche dem Schlappen, Schlabbern und Glucksen der Puten! Nun muss sie doch kommen, die Frage der Fragen:  Möchte ich wie eine Pute sein? Schlappen, schlabbern, glucksen? Nein, willst du nicht! Also: Weg mit dem Brot, hör auf deine Puten! BONUS! Gratis Extra-Tipp: Die Puten warnen dich nicht nur, sie übernehmen auch gerne die kostenlose Entsorgung der unnötigen Kalorien. Überlass das böse Brot nur ihnen.

Diät-Tipp 7: Fettfalle „Salat“ einfach erkennen und bekämpfen

Salat macht ja nicht fett. So die landläufige Meinung. Da käme man ja schon mal auf die Idee, den einfach im Garten anbauen zu wollen, um sich gesund und kalorienarm zu ernähren. Dann wächst und gedeiht er fatalerweise  auch noch  prima und du wähnst dich auf der sicheren Seite. Weit gefehlt! ACHTUNG! Genau hier lauert eine der gefährlichsten Fettfallen überhaupt!

Dieses Gemüse ist äußerst trügerisch. Ein frischer, junger Salatkopf wird zum Verführer. Zum Anbeißen seine sinnlichen, zarten Blattspitzen. Im warmen Morgenlicht perlen die glänzenden Tautropfen in geradezu erotischer Manier von ihm ab und er lockt dich mit seinen knackigen Rundungen. „Ernte mich!“, versucht er dich zu verführen. Und natürlich kriegt er dich herum, du nimmst ihn mit ins Haus, bereit dich ihm vollends hinzugeben. Dann kommt der große Heißhunger. Es werden die Ölflaschen aus dem Vorratsraum geholt. In wilder Gier wird der Salat zerrupft, die Lust steigt ins Unermessliche.

Nun die grausame Wahrheit, hier schonungslos aufgedeckt: Genau das war von Anfang an sein perfider Plan! Der Salat zeigt sein wahres Gesicht! Jetzt kommt’s: Sobald er in der großen Schüssel eine Verbindung mit Öl und Kräutern eingegangen ist, verwandelt sich dein vermeintlich gesunder Salat augenblicklich in ein bösartiges Bauchspeck-Wachstumsmittel, ohne dass du es auch nur merkst…Bleib stark!

AUF GAR KEINEN FALL ESSEN!  Wie du das verhindern kannst? Ich als Experte mit jahrelanger Erfahrung als Salat-Diät-Berater kann dir selbstverständlich helfen. Bekämpfe den Salat, noch bevor er dich in die Fettfalle locken kann.

Besuche hierzu gerne meinen nicht ganz kostengünstigen Online-Diätkurs:

<< Nacktschnecken vom Nachbarn leihen: SO kriegst du dein Fett weg! >>

Verpasse keinen neuen Beitrag mehr, besuche uns gerne in unserer Facebookgruppe! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hmmm…

Da hast du jetzt nicht wirklich draufgeklickt oder?

Doch? Dann bist du jetzt selber Schuld, dass dein Geld weg ist. 

Werbung Affiliate Link

Du hast dich nämlich jetzt verpflichtet, der Natur etwas Gutes zu tun und zwar mit dem Kauf einer guten Vogelfuttermischung für unsere einheimisch Wildvögel. 

<< Hier bestellen >>

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

Weiterlesen 7 Diät-Tipps für Selbstversorger -Weg mit dem Speck – Satire –

Morosche Möhrensuppe: Wirksames Mittel gegen Durchfallerkrankungen für Mensch und Tier

  • Beitrags-Kategorie:HühnerRezepte

Morosche Möhrensuppe: Wirksames Mittel gegen Durchfallerkrankungen für Mensch und Tier

Diese heilkräftige Suppe besteht nur aus drei Zutaten und ihrer besonderen Zubereitungsart: Möhren, Wasser, Salz und eine extrem lange Kochzeit. Dennoch ist sie ein hochwirksames Mittel gegen Durchfallerkrankungen bei Menschen und vielen Tieren. Das war den Menschen schon vor über 100 Jahren bekannt, als es noch keine Antibiotika gab und Darminfektionen oft einen tödlichen Ausgang hatten. Der Kinderarzt Dr. Moro machte die später nach ihm benannte Suppe berühmt, als es ihm durch seine Suppenkur gelang, die Kindersterblichkeitsrate bei Durchfallerkrankungen in seinem Wirkungskreis erheblich zu senken. Warum genau die Suppe eine solch hohe Wirksamkeit hatte, wusste allerdings niemand so genau.

Unsere Hühner picken Morosche Möhrensuppe

Tatsächlich hat es mehr als ein Jahrhundert gedauert, bis diese Frage beantwortet werden konnte. Erst vor wenigen Jahren wurde das Ergebnis der langen Forschungsarbeit veröffentlicht. Die Antwort kommt in Gestalt des Zungenbrechers „Oligogalakturonsäuren“ daher. Dahinter verbergen sich spezielle Zuckermoleküle, in die die Kohlenhydrate der rohen Möhre bei ausreichend langem Kochen aufgespalten werden. Diese Zuckermoleküle ähneln den Rezeptoren im Darm, an die durchfallauslösende Bakterien anhaften. Das ist es, was der Suppe ihre heilende Wirkung verleiht: Denn anstatt an der Darmwand haften die schädlichen Bakterien an den Oligogalakturonsäuren und können so aus dem Körper ausgeschieden werden. Und das ganz ohne, dass die Darmflora geschädigt wird oder andere Nebenwirkungen zu befürchten wären. Soweit der Stand der Wissenschaft. Liest sich fast wie ein kleines Wundersüppchen und tatsächlich werden viele Loblieder auf die Morosche Möhrensuppe gesungen, manche Stimmen halten sie sogar für noch wirksamer als gängige Antibiotika. Ob sich das alles so verhält, können und wollen wir nicht beurteilen. Wir halten es da eher mit den Menschen vor gut 100 Jahren: Wenn es denn hilft, ist es nicht ganz so wichtig, warum. Wir haben gute Erfahrungen mit der Möhrensuppe gemacht und geben sie unserem Hund und unseren Hühner, sowohl vorbeugend als auch zu Behandlung akuter Durchfälle. Schaden kann das ja nicht und alle unsere Tiere lieben die Suppe ungemein.

Daher hier nun das Rezept:

Rezept: Morosche Möhrensuppe

Zutaten:

    • 500 g Möhren (am besten Bioqualität)
    • 1 Liter Wasser
    • 1 Teelöffel Salz (am besten Meersalz ohne Zusatzstoffe)
    • Abgekochtes Wasser zum Auffüllen

Kurzanleitung:

    • Möhren waschen, schälen, in Würfel schneiden
    • Mit einem Liter Wasser zum Kochen bringen
    • Bei geringer Hitze mindestens 60 Minuten, aber besser noch länger, bis zu 2 Stunden, köcheln lassen
    • Dabei öfter Umrühren und ggf. Wasser nachfüllen
    • Suppe pürieren und mit abgekochtem Wasser auf einen Liter auffüllen
    • In kleinen Mengen auf nüchternen Magen über den Tag verteilt anwenden

Schritt für Schritt zur Möhrensuppe

Zunächst werden die Möhren für die Suppe vorbereitet. Wir nehmen natürlich am liebsten die aus unserem Garten, aber bei gekauften achten wir auf Bioqualität. Wenn man schon etwas für die Gesundheit herstellen möchte, dann auch ohne unnötige Gifte darin. Die Möhren werden gründlich gewaschen. Wie du es mit dem Schälen halten möchtest, bleibt ganz dir überlassen. Junge Möhren mit ganz glatter Schale schälen wir persönlich nicht. Anschließend werden sie in kleine Stücke geschnitten, ob nun Würfel, Scheibchen, halbe Scheibchen oder Stifte spielt auch keine Rolle – Hauptsache, nicht zu groß.

Dann kommen die Möhren mit Wasser auf den Herd. Und da bleiben sie dann auch geraume Zeit. Wir geben zu Anfang bereits mehr als einen Liter Wasser hinzu. Die Suppe soll schließlich mindestens eine Stunde kochen, da verdampft dann schon einiges und wenn du deinen Topf mal zu lange aus den Augen lässt, brennen die Karotten schnell an, wenn nicht mehr genug Flüssigkeit da ist. Also lieber ab und zu mal schauen, umrühren und gegebenenfalls etwas Wasser nachfüllen.

Nach der Kochzeit schauen wir uns die Konsistenz der Suppe an. Manchmal sind die Möhren so verkocht, dass ein Pürieren gar nicht mehr nötig ist. Du kannst den Möhrenbrei auch durch ein Sieb streichen oder einfach mit einer Gabel restliche weiche Stücke zerdrücken. Wichtig ist nur, dass du am Ende eine homogene Masse erhältst. Ein Liter Suppe soll es am Ende werden. Wahrscheinlich musst du noch Flüssigkeit auffüllen. Dazu nimmst du abgekochtes Wasser und rührst es unter den Möhrenbrei.

Nun kommt noch ein Teelöffel Salz dazu und fertig ist die Morosche Möhrensuppe.

Für menschliche Patienten wird empfohlen, alle zwei Stunden auf nüchternen Magen eine kleine Portion zu sich zu nehmen. Bei den Tieren musst du selber schauen. Unser Hund bekommt immer eine etwas größere Menge, die er im Nu aufgeschlabbert hat, die Hennen teilen sich ihre Schüssel schwesterlich. Da bleibt kein Tropfen über. Endlich mal eine Medizin, die die tierischen Patienten nicht nur freiwillig, sondern mit großer Begeisterung einnehmen!

Den kulinarischen Wert dieses Gerichts wissen wir allerdings nicht ganz so zu schätzen wie unsere Tiere. Sie ist süß und ziemlich geschmacksneutral, fast wie ein Babybrei. Das Salz schmeckst du wirklich überhaupt nicht heraus. Es ist aber dennoch eine wichtige Zutat, weil es dem Körper neben den Mineralien in den Möhren auch Elektrolyte zuführt, die bei Durchfall schnell verloren gehen. Aber so richtig lecker ist sie für uns nicht.

Deshalb mussten wir auch ein bisschen darüber schmunzeln, dass die Morosche Möhrensuppe anderenorts in sehr stylischen Suppenschälchen mit Petersilie garniert präsentiert wird. Sie kann wirklich köstlich aussehen und das mag ja auch heilsam für einen durchfallgeplagten Menschen sein, aber für deine Gäste solltest du sie eher nicht zubereiten, wenn du mit deinen Kochkünsten punkten möchtest.

Noch eine Anmerkung zum Schluss: Hausmittel sind eine tolle Sache und wir nutzen sie, wo es geht. Den Gang zum (Tier-)Arzt ersparen sie aber nicht immer. Bei anhaltenden Darmprobleme bitte nicht zu lange damit warten, die Ursachen medizinisch abklären zu lassen!

Weiterlesen Morosche Möhrensuppe: Wirksames Mittel gegen Durchfallerkrankungen für Mensch und Tier