Bärlauch-Rezepte: Kräuterbutter mit Wildkräutern

Selbstgemachte Kräuterbutter ist schon etwas Feines. Egal, ob einfach auch einem frischen Brot, zum Grillen, zum Verfeinern von Gemüse, zum Braten von Spiegelei, Omelett und Co. oder auch zum Würzen von Pasta. Gerade ist Frühling, die ersten wilden Kräuter sprießen und der Bärlauch hat Hochsaison. Daher gibt es heute ein Bärlauch-Rezept für eine herzhafte Kräuterbutter mit verschiedenen Wildkräutern und Blüten von der Wiese.

Das Grundrezept für die selbstgemachte Kräuterbutter lässt sich aber natürlich zu jeder Jahreszeit und mit allen Kräutern und Kräutermischungen zubereiten. Es müssen auch nicht unbedingt Wildkräuter sein. Klassische Gartenkräuter wie Petersilie und Schnittlauch oder mediterrane Würzkräuter wie Rosmarin und Thymian kannst du ebenso für deine Kräuterbutter verwenden. Experimentiere einfach mit dem, was gerade Saison hat und dir schmecken könnte.

Kräuterbutter mit Bärlauch einfach und schnell selber machen

Zutaten für die selbstgemachte Kräuterbutter:

Zunächst stellen wir dir unser Grundrezept für die selbstgemachte Kräuterbutter vor. Im Anschluss gibt es das genaue Rezept für die bunte Frühlings-Kräuterbutter mit Bärlauch.

Grundrezept: selbstgemachte Kräuterbutter

– Auf 250 Gramm Butter nimmst du maximal die Hälfte an Gewicht an Kräutern (125g).

– Dazu, je nach deinem Geschmack, 1-2 TL Salz oder Kräutersalz und ca. ½ TL Pfeffer

– 1 TL Senf (Alternativ kannst du auch etwas Zitronensaft oder Olivenöl dazugeben)

–  Wenn du gern du gern eine Kräuterbutter mit viel Knoblauchgeschmack hättest, kannst du frischen Knoblauch oder auch ½ TL Knoblauchpulver hinzugeben.

Werbung Affiliate Links

Wir verwenden immer das tolle Knoblauchpulver von Hanse&Pepper, das richtig intensiv schmeckt und sich wunderbar in Gerichten verarbeiten lässt.

N/A

verschiedene Kräuter für eine würzige Kräuterbutter

Rezept: Bärlauch-Wildkräuterbutter:

Die abgebildete Wildkräuterbutter mit Bärlauch habe ich mit folgenden Kräutern zubereitet:

(für 125 g Butter, ich habe hier nur eine kleinere Portion zubereitet)

  1. 8 Blätter Bärlauch
  2. 1 Bärlauch-Blüte
  3. 8 Blätter Gundermann (nimm nicht zu viel davon, der Gundermann ist recht pfeffrig-scharf)
  4. 15-20 Gundermann-Blüten
  5. 8 Stängel ganz junge Gierschblätter (an der noch hellgrünen Farbe zu erkennen) (LINK)
  6. Triebspitzen Brennnesselblätter
  7. 3 Löwenzahnblüten
  8. 8-10 Gänseblümchen-Blüten

Zubereitung der Bärlauch-Wildkräuterbutter:

  1. Wasche zunächst die Kräuter, mit Ausnahme der Löwenzahn- und Gänseblümchenblüten. (die haben das nicht so gern und werden sofort ganz schlapp)
  2. Zupfe die Gundermann-, Giersch- und Brennnesselblätter von den Stielen und entferne beim Bärlauch die Stiele und dicke Blattachsen. Schneide die Blätter in grobe Streifen oder Stücke.
  3. Pflücke die zierlichen Blüten vom Gundermann und zupfe die Blütenblätter von Löwenzahn und Gänseblümchen ab. Von den Löwenzahnblüten solltest alles Grüne entfernen, da es in der Kräuterbutter bitter schmecken kann. Bei den Gänseblümchen kannst du das gelbe Innere mitverwenden und es zu den geschnittenen Blättern geben. Stelle die Blüten und Blütenblätter zunächst beiseite.
  4. Zerkleinere die Blätter mit einem Pürierstab, Mixer oder Kräuterhacker. Je nachdem, wie fein du deine Kräuterbutter gern hättest, kannst du sie richtig pürieren oder nur soweit zerkleinern, dass noch kleine Kräuterstückchen übrig bleiben.
  5. Gib dann die Butter in Stücken, Senf, Salz und Pfeffer dazu und mixe das Ganze kurz weiter, bis sich alles gut vermischt hat.
  6. Zum Schluss hebst du noch die Blütenblätter deiner Wildkräuter unter die Bärlauchbutter.
  7. Lass die Bärlauch-Wildkräuterbutter nun noch einige Zeit durchziehen, damit sie ihren vollen Geschmack entfalten kann.
Verschiedene Kräuter für eine Kräuterbutter

Bärlauchbutter verwenden und haltbar machen

Wozu passt die Kräuterbutter? Wie lange selbstgemachte Bärlauchbutter haltbar? Und wie kannst du die Butter länger haltbar machen?

Kräuterbutter verwenden und aufbewahren

Du kannst deine Bärlauchbutter frisch verwenden, wenn sie mindestens ein paar Stunden gut durchgezogen ist. Im Kühlschrank lässt sie sich auch einige Tage aufbewahren. Sie ist durch die frischen Kräuter allerdings weniger lange haltbar als die Butter selbst.

Frische , würzige Bärlauchbutter auf einem knusprigen Bärlauchbrot. Rezept für Kräuterbutter

Die Butter mit Wildkräutern schmeckt besonders gut auf frischgebackenen Brot oder Brötchen. In der Bärlauchsaison mögen wir sie am liebsten auf unserem selbstgebackenen Bärlauchbrot. Das Rezept für ein Bärlauchbrot sowie einige andere Brotrezepte findest du in unserer Sammlung.

Du kannst die Kräuterbutter aber auch wunderbar zum Grillen oder zum Verfeinern von Gemüsegerichten nutzen. Junge Pellkartoffeln mit Bärlauch-Kräuterbutter sind ebenfalls ein Gedicht. Mit zerlassener Bärlauchbutter angerichtete Nudeln, Gnocchi oder gebratene Polentastreifen ergeben ein richtig schnelles Hauptgericht, das im Zweifel ganz ohne weitere Beilagen auskommt.

Bärlauchbutter haltbar machen – Butter einfrieren

Butter kann man generell sehr gut einfrieren. Das gilt auch für die selbstgemachte Bärlauchbutter. So kannst du den Geschmack von frischem Bärlauch und Frühjahrskräutern auch nach der Bärlauchsaison noch genießen. Tiefgekühlt ist die Butter bis zu einem Jahr lang haltbar. Wahrscheinlich reicht dein Vorrat aber nicht bis zur nächsten Bärlauchernte. Dazu ist die Butter einfach viel zu lecker.

Achte beim Einfrieren der Kräuterbutter auf die richtigen Portionsgrößen, damit du später nicht mehr auftauen musst, als du gerade benötigst. Kleine Döschen oder Schraubgläser eignen sich sehr gut, solange sie luftdicht verschließbar sind.

Kräuterbutter selber machen. Dazu ein knuspriges Bärlauchbrot

Wenn du gern noch kleinere Portionen Butter zur Verfügung hättest, haben wir dafür noch einen kleinen Tipp:

Gib die weiche Butter in einen Spritzbeutel und portioniere mit einigem Abstand kleine Butter-Röschen auf einem Teller oder Brett. Dieses sollte in dein Gefriergerät passen, damit du die Butter-Rosen darauf einfrieren kannst. Sind sie nach ein bis zwei Stunden durchgefroren, gibst du sie in ein größeres Gefrierbehältnis. Daraus kannst du sie dann jederzeit einzeln entnehmen und hast so schnell mal eine kleine Portion Bärlauchbutter für dein Steak, Omelett oder Nudelgericht zur Hand.

Weitere Bärlauch-Rezepte, z.B. für Bärlauchsalz oder ein Bärlauchsüppchen, findest du in unserer Sammlung:

Wie du dein eigenes Bärlauch-Beet anlegen kannst, um jedes Jahr frischen Bärlauch im eigenen Garten zu ernten, kannst du hier nachlesen:

Werbung: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du ein Produkt auf Amazon kaufst, auf das du per Klick über diese Seite gekommen bist. Der Preis erhöht sich für dich selbstverständlich nicht!

Schreibe einen Kommentar